+

Golden Oldies

Golden Oldies 2019: Die besten Bilder vom Wochenende in Wettenberg

  • schließen

Das Golden-Oldies-Festival hat am Wochenende rund 70 000 Leute angelockt. Die Fotos vom Wochenende. 

Die Sonne brennt vom Himmel über Wettenberg. Selbst wenn sie sich hinter dicken grauen Wolken versteckt, ist es heiß und schwül. Kaum ein Lüftchen weht, die Besucher der 30. Golden-Oldies-Auflage schwitzen. Fächer dürften das wohl beliebteste Accessoire an diesem Wochenende sein, dicht gefolgt von spitzenbesetzten Schirmchen und ausgefallenen Sonnenbrillen. Man empfindet fast ein bisschen Mitleid mit den Männern. Bürgermeister Thomas Brunner dagegen bleibt cool: "Wir haben doch richtig Glück mit dem Wetter", sagt er fröhlich und mit einem Augenzwinkern: "Ich habe meinen Teller extra leer gegessen!"

Hinter den Petticoats in den Straßen steckt manchmal weit mehr als nur eine Hommage an das Lebensgefühl der damaligen Zeit, oft sind es ganz rührende Geschichten. "Ich trage das Verlobungskleid meiner Oma", erzählt etwa Lena, die Gewinnerin des Petticoat-Wettbewerbs. Das marineblaue Kleid sei das einzige Stück, das ihre Großmutter einst vor Flammen retten konnte. "Oma, das ist für dich!"

Golden Oldies 2019: Die Bilder vom Wochenende aus Wettenberg

 © Gerung/Südhoff
 © Harald Friedrich
 © G erung/Südhoff
 © Gerung/Südhoff
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Harald Friedrich
 © Gerung/Südhoff
 © Gerung/Südhoff
 © Gerung/Südhoff
 © Gerung/Südhoff
 © Gerung/Südhoff
 © Gerung/Südhoff
 © Harald Friedrich

Bilder

Drei Jahrzehnte wieder aufleben lassen – der alten Zeiten willen. Viele Frauen haben ihre eigenen Kleider wieder ausgepackt, erinnern sich für drei Tage an ihre Jugend. Sieht man sie vor den vielen Bühnen tanzen, scheint es gar nicht lange her zu sein. Nicht einmal die Hitze macht ihnen zu schaffen. Manche Paare scheinen das aktuelle Jahr ganz auszublenden und schmiegen sich zu Liebesballaden von Patrick Swayze eng aneinander.

Golden Oldies 2019: 70 000 Besucher

Andere wiederum haben das Zeitalter des Classic Rock nie ganz verlassen. Die Band "Bigfoot" zum Beispiel gibt bei ihrem Auftritt am Sonntagnachmittag alles. Der barfüßige Leadsänger springt auf der Bühne auf und ab. Seine graue Mähne fliegt durch die Luft. Er hüpft sogar in die tanzlaunige Menge und heizt den Damen ordentlich ein. Die Band ist nicht da für ein Motto – die Band lebt den Rock, fühlt und gibt ihn weiter. Auch dieser Sorte Mensch begegnet man bei den Golden Oldies. Und dann sind da noch die, die sich ganz neu interpretieren. Als Elvis-Imitat etwa.

Bunt und besonders – so sollte die Jubiläumsauflage werden, und so zeigen sich die 30. Golden Oldies auch. 70 000 Besucher werden es an diesen drei Tagen wohl gewesen sein, schätzt Bürgermeister Brunner am Sonntagabend. Ihnen wird reichlich Abwechslung geboten. Die Oldtimer übertreffen sich an Länge und Farbe, sind herausgeputzt und poliert. Die Besitzer warten auf mitgebrachten Klappstühlen geduldig im Schatten, beantworten Fragen und stehen für ein Foto bereit. "Wir sind drei Stunden aus Belgien angereist", sagt eine Dame mit pompösem Hut. Auch ihr Mann ist stilecht gekleidet. Ihren burgunderfarbenen Chrysler fahren sie schon das dritte Mal nach Wettenberg.

Golden Oldies 2019: Diner im Biergarten

"Unser Festival ist familiär", das sagt auch Brunner. Viele Besucher wissen gar nicht mehr, zum wie vielten Mal sie schon hier sind. "Ich glaube das 15. Mal", sagen zwei Freundinnen aus dem Ruhrpott. Sie betreiben einen kleinen Stand auf dem Nostalgiemarkt. Selbst gemachten Schmuck gibt es dort, dazu Vintage-Kleider, und wer will, kann sich für 15 Euro frisieren lassen. Mit vielen Spangen und noch mehr Haarspray – ganz wie damals. 

Ein Tag bei den Golden Oldies vergeht schnell. Und wenn abends die Temperaturen sinken, kann man nur die Musik auf sich wirken lassen. Eine kalte Bluna trinken und Pommes in Mayo dippen – während Musiker in Bowlingshirts Charts der 50er trällern. Es fühlt sich fast an wie in einem amerikanischen Diner, nur eben im Biergarten. Die Verkaufsstände packen zusammen, die Wagen lassen noch einmal die Reifen quietschen und die Motoren röhren. Dann heißt es willkommen zurück in 2019 und bis zum nächsten Mal.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare