+
Gerhard Schmidt (r.) - hier mit Herwig Bender - spendet je 1200 Euro an die Carsten-Bender-Leukämie-Stiftung und den Gleiberg-Verein.

Nach 75. Geburtstag

Gerhard Schmidt überreicht zwei Spenden

  • schließen

Wettenberg (m). Das war Gerhard Schmidt eine Herzensangelegenheit: Dieser Tage überreichte er an Herwig Bender, Stiftungsgeber und Vorstand der Carsten-Bender-Leukämiestiftung, 1200 Euro. Kürzlich feierte der Ehrenbürgermeister sein 75. Wiegenfest und hatte seine Gäste gebeten, auf Geschenke zu verzichten und für die Stiftung als auch zugunsten des Gleiberg Verein, bei dem er zweiter Vorsitzender ist, zu spenden.

In Summe konnte sich der Altersjubilar über 2400 Euro freuen, die er zu gleichen Teilen an die beiden Organisationen überreichte. Insbesondere zur Familie Bender verbindet ihn eine langjährige Freundschaft. Der Tod von Carsten Bender, dem Sohn von Herwig Bender, habe seinerzeit auch ihn sehr betroffen gemacht.

Schmidt machte deutlich, wie wichtig ihm diese Geste ist, nicht nur wegen der persönlichen Verbundenheit, sondern auch aus Überzeugung, dass man eine Verantwortung habe gegenüber denjenigen Mitmenschen, denen Gesundheit nicht vergönnt sei. Ein wenig mehr Demut schade niemand, sagte er. Herwig Bender dankte seinem Freund.

Auch dem Gleiberg-Verein, respektive der Burg, fühlt sich der Altbürgermeister verbunden. Hier geht es ihm um die Wertschätzung von Ehrenamt und bürgerschaftlichem Engagement zugunsten des Erhalts eines bedeutsamen Kulturdenkmals und Wahrzeichens der Region. Jede Spende helfe, die hohen Kosten für den Sanierungsaufwand stemmen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare