Gemeinsam 575 Mitgliedsjahre

  • vonKlaus Moos
    schließen

Wettenberg(mo). Auf der Jahreshauptversammlung der 248 Mitglieder zählenden Feuerwehr Wißmar lobte der Vorsitzende Horst Speier insbesondere den Einsatz des Vereins beim Baumglühen. Zudem gab er einen Überblick über die Vereinsaktivitäten des letztes Jahres: fünf Vorstandssitzungen, der Betrieb eines Standes beim Krämermarkt, die Verlegung des Grillfestes wegen Brandgefahr an das Gerätehaus, eine Tagesfahrt nach Fulda ins Feuerwehrmuseum sowie der Besuch dörflicher Feste. Beim Ortspokalschießenkonnte Platz zwei im Einzelkegeln und Platz fünf in der Mannschaftswertung erreicht werden. Zudem war es dem Verein möglich, durch Kauf von technischem Material die Einsatzabteilung zu fö rdern.

Wahlen nach Satzungsanpassung

Aus der Ehren- und Altersabteilung berichtete Horst Speier und Helmut Stroh trug den Kassenbericht vor. Nach einer Satzungsanpassung fanden Ergänzungswahlen statt. Für zwei Jahre wiedergewählt wurden dabei Horst Speier als 1. Vorsitzender, Kai Gruber als 2. Vorsitzender, Christian Buhl als Schriftführer und Horst Speier als Sprecher der Ehren- und Altersabteilung. Beisitzer sind Peter Mühlig und Sven Ribcke. 20 Mitgliedern wurde für zusammen 575 Mitgliedsjahre gedankt. Seit 70 Jahren ist Friedel Parr dabei, Michael Pracht und Axel Weber seit 40 Jahren. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurde Kai Gruber, Ramon Neumann, Sven Ribcke, Benjamin Lachmann, Florian Lachmann, Boris Zeiter, Oliver Christian Roland, Stefan Geng, Klaus Dieter Adams, Peter Beermann, Sieglinde Buchta, Margarethe Klar, Helmut Leib, Peter Lich, Thomas Pohl, Eberhard Leib und Jörg Kraft gedankt.

Für 2020 wurden bereits einige Termine bekannt gegeben. So wird die Feuerwehr Wißmar am 21. Mai am Krämermarkt teilnehmen und am 1. August das Vereinsgrillen veranstalten. Ebenfalls für August ist eine Reise zu 130 Jahren Feuerwehr nach Zsambek (Ungarn) geplant. Auch das Ortspokalschießen sowie eine Tagesfahrt mit der Feuerwehr Launsbach finden wieder statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare