Gebundene Ganztagsschule im Gleiberger Land

  • schließen

Vom kommenden Schuljahr an wird die Gesamtschule Gleiberger Land mit ihren rund 530 Schülern eine gebundene Ganztagsschule. Das heißt, der Unterricht respektive Angebote der Schule erstrecken sich täglich von Schulbeginn bis gegen 16 Uhr, und zwar verpflichtend für die Schüler. Es ist allerdings nicht vorgesehen, dass jeden Nachmittag Unterricht stattfindet, sondern die Nachmittage dienen den Hausaufgaben ("Lernzeit") oder dem Nutzen der vielfältigen AG-Angebote der Schule.

Vom kommenden Schuljahr an wird die Gesamtschule Gleiberger Land mit ihren rund 530 Schülern eine gebundene Ganztagsschule. Das heißt, der Unterricht respektive Angebote der Schule erstrecken sich täglich von Schulbeginn bis gegen 16 Uhr, und zwar verpflichtend für die Schüler. Es ist allerdings nicht vorgesehen, dass jeden Nachmittag Unterricht stattfindet, sondern die Nachmittage dienen den Hausaufgaben ("Lernzeit") oder dem Nutzen der vielfältigen AG-Angebote der Schule.

Um das erweiterte Angebot abbilden zu können, bedarf es zusätzlicher Lehrerstellen an der Schule – und die wird es laut Schulleiter Gabriel Verhoff geben. Bislang gibt es im Kreis Gießen nur wenige gebundene Ganztagsschule nach dem so genannten "Profil 3": die Grundschule in Obbornhofen, die Gesamtschule Busecker Tal und die Martin-Buber-Schule, eine Förderschule. In der Stadt Gießen gibt es keine Schulen mit "Profil3", also einem verpflichtenden Nachmittagsangebot.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare