+
Das Führungstrio der Feuerwehr in Wettenberg ist jetzt voll handlungsfähig. (pm)

Führungstrio nun komplett

  • schließen

Wettenberg (pm). Mit der Vereidigung von Pierre Bittendorf als Ehrenbeamter mit der gleichzeitigen Ernennung zum zweiten stellvertretenden Gemeindebrandinspektor ist das Führungstrio der Freiwilligen Feuerwehr in Wettenberg nun vollständig handlungsfähig.

Die Weichen zum Generationswechsel wurden bereits im vergangenen Jahr mit der Wahl von Andreas Buhl zum Gemeindebrandinspektor sowie mit Jörg Matzner und Pierre Bittendorf zu seinen Stellvertretern durch die Mannschaft der Feuerwehr Wettenberg gelegt.

Alle Qualifikationen erlangt

Die Verantwortung der Ämter verlangt nach einer hochwertigen Qualifikation, die mit denen eines hauptamtlichen Feuerwehrangehörigen gleichzusetzen sind. Da die Feuerwehr Wettenberg rein ehrenamtlich betrieben wird, waren bei den Gewählten noch nicht alle Qualifikationen nachgewiesen, weswegen bis zur Ernennung noch einige Monate vergingen, um alle notwendigen Nachweise in Lehrgängen zu erhalten. Diese Lehrgänge sind nun von allen drei Feuerwehrkameraden erfolgreich absolviert worden.

Infolge dessen wurde Pierre Bittendorf dieser Tage nach Zustimmung der Brandschutzaufsicht des Landkreises Gießen per Eid in das Ehrenbeamtenverhältnis der Gemeinde Wettenberg berufen und gleichzeitig von Bürgermeister Thomas Brunner unter Anwesenheit des Gemeindevorstandes zum zweiten stellvertretenden Gemeindebrandinspektor ernannt. Dieses Ehrenbeamtenverhältnis gilt für die Dauer einer Wahlperiode von fünf Jahren.

Weiterhin wurde Gemeindebrandinspektor Andreas Buhl, ebenfalls nach Erreichen der Mindestqualifikation durch das Absolvieren verschiedener Lehrgänge, auf die volle Amtszeit von fünf Jahren in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare