1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Wettenberg

Förderverein bleibt unverzichtbar

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Rüdiger Soßdorf

Kommentare

Der Förderverein der Grundschule Krofdorf-Gleiberg, vor 20 Jahren ins Leben gerufen, wird auch in Zukunft verlässlicher Partner von Schülern, Eltern und Lehrern sein.

Der Förderverein der Grundschule Krofdorf-Gleiberg, vor 20 Jahren ins Leben gerufen, wird auch in Zukunft verlässlicher Partner von Schülern, Eltern und Lehrern sein.

Die personellen Weichen sind dafür gestellt; in der Mitgliederversammlung dieser Tage wurde ein neuer Vorstand gewählt, der die Arbeit weiterführen wird. Neue Vorsitzende des 135 Mitglieder zählenden Vereins, in dem sich Eltern, Lehrer, Freunde und Förderer der Schule zusammenfinden, wird Caroline Harbach, die das Amt von Aline Cloos übernimmt, neue stellvertretende Vorsitzende wird Juliane Wegner (für Rüdiger Soßdorf). Schriftführerin Nadine Römer wurde bestätigt. Beisitzer sind auch künftig Schulleiterin Cornelia Anthes und Konrektor Georg Braun.

Aline Cloos hatte den Verein in den vergangenen vier Jahren geführt, war zuvor zweite Vorsitzende; ihr scheidender Stellvertreter Rüdiger Soßdorf stand zwischen 2009 und 2013 an der Spitze des Vereins. Beide versicherten, die Arbeit der Schule weiterhin zu begleiten. Cloos wird in Zukunft die Kasse des Vereins führen; Uli Daubertshäuser und Rüdiger Soßdorf werden künftig die Kasse prüfen.

Materiell und ideell helfen

In den vergangenen Jahren hat der Förderverein vornehmlich ein unterrichts-ergänzendes pädagogisches Angebot in der Mittagszeit unterbreitet. In den Kursen von Schach über Lego-Technik bis hin zu Tennis und Kreativ-Angeboten wie dem beliebten Plastischen Gestalten schrieben sich regelmäßig rund 100 Kinder ein – also mehr als die Hälfte der rund 180 Krofdorf-Gleiberger Schüler in mittlerweile neun Klassen. In das ab Sommer greifende Ganztagsangebot in der Schule wird sich der Verein einbringen, soweit dies nötig ist.

Wichtiger Baustein der künftigen Arbeit bleibt die Schulbibliothek, die vor rund acht Jahren mit Unterstützung des Fördervereins und dank etlicher Sponsoren aufgebaut wurde und seitdem ehrenamtlich betreut wird. Auch die Inlineskate-Schule »Roller-Kids« wird maßgeblich über den Förderverein mitfinanziert.

Aufgabe und Zielsetzung bleibt, die Arbeit mit den Kindern der Schule zu begleiten und zu unterstützen. Es betrifft unverändert die materielle Unterstützung der Schule bei der Verwirklichung ihres Erziehungs- und Bildungsauftrags: Dazu gehören das Beschaffen von ergänzenden Arbeits-, Lehr- und Lernmaterialien ebenso wie beispielsweise die Finanzierung des Internet-Auftritts und die Förderung von Schulveranstaltungen. Alle Spenden und anderen Zuwendungen fließen der Arbeit der Schule vollumfänglich zu.

Auch interessant

Kommentare