+

Festgottesdienst in der Wißmarer Kirche

  • schließen

Wettenberg (mo). 43 Frauen und Männer feierten nun in der evangelischen Kirche in Wißmar ihre Jubiläumskonfirmation. Erstaunlicher Weise war die Gruppe der Jubilare, die vor 70 Jahren konfirmiert wurden, mit 20 Teilnehmern die größte. 20 Mädchen und 25 Jungen waren seinerzeit von Pfarrer Peltner eingesegnet worden. 14 der Mädchen und sechs der Jungen genossen am Sonntag das Beisammensein und das besondere Fest mit dem gemeinsamen Abendmahl. Ihre Gnadenkonfirmation feierten am Sonntag Gretel Becker geb. Stroh, Erika Bierau geb. Frey, Anneliese Bittendorf geb. Kraft, Elfriede Bischoff geb. Eckhardt, Irmgard Drommershausen geb. Lauz, Wilfried Frey, Gerlinde Hasselbach geb. Pausch, Helma Kraft geb. Mandler, Margret Lauz geb. Fricke, Irmgard Oel geb. Kraft, Werner Pfaff, Sieglinde Paff geb. Bepperling, Friedel Parr, Gretel Schmidt geb. Groß. Inge Stroh geb. Rohrbach, Lisette Stroh geb. Mandler, Lydia Stroh geb. Schmitt, Friedel Hermann Wagner, Klaus Wagner und Volkmar Will.

Eiserne Konfirmation begingen Karlheinz Forbach, Doris Hein geb. Weller, Inge Höß geb. Speier, Karlfried Lauz, Ernst Loh, Christel Krämer geb. Mandler, Margret Panzer geb. Bechthold, Inge Römer geb. Reinhardt, Hans Schmidt, Ilse Schmuck geb. Eckhardt und Renate Viehl geb. Rau.

Von Pfarrerin Alexandra Hans neu einsegnen ließen sich anlässlich ihrer diamantenen Konfirmation Karin Bayerl geb. Schwalm, Margit Birkeneder geb. Horn, Volker Jakobi, Ursula Könne geb. Parr, Christa Kraft geb. Jung, Anita Kreiling geb. Speier, Wilfried Kronenberger, Karin Milchsack geb. Gebühr, Eveline Röhrsheim geb. Sahl, Hannelore Simon geb. Thiemann, Erwin Wagner und Bernd Will.

Die Pfarrerin stellte die Predigt des Festgottesdienstes unter ein Wort aus dem Markusevangelium (Kapitel 3, Verse 31-35, "Jesus lehrt im Tempel) und unter die Thematik "Sehnsucht und Liebe".

An der Orgel begleitete Martin Weiser den Festgottesdienst.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare