TSV feiert 150-jähriges Bestehen

Wettenberg (so). Keinen Moment habe er gezögert, die ihm angetragenen Schirmherrschaft anzunehmen, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier am gestrigen Freitagabend beim Festkommers zum Auftakt des Jubiläumswochenendes "150 Jahre TSV Krofdorf-Gleiberg" in der Mehrzweckhalle.

Es sei vielmehr eine große Ehre: Aus Respekt vor dem großen, 2500 Mitglieder zählenden Verein, als Anerkennung der Leistungen des Vereins – und eben aufgrund der persönlichen Verbundenheit. Immerhin war der junge Volker Bouffier 15 Jahre Mitglied in den Reihen des TSV, spielte dort überaus erfolgreich Basketball.

Der Verein sei zwar 150 Jahre alt, aber mitnichten ein alter Verein, so der Ehrengast, sondern vielmehr dynamisch, jung und der Jugend zugewandt. Ein solcher Verein, der 23 unterschiedliche Sportarten anbietet für die Menschen in einer Gemeinschaft, sei deren Kernstück, lobte der Ministerpräsident und sagte anerkennend mit Blick auf die engagierten Mitglieder: "Ein Verein lebt immer von denen, die mehr tun, als sie müssen. Die das tun, sind die Stützen eines Vereins und der Gesellschaft." Ganz persönlichen Dank stattete Volker Bouffier dem Vorsitzenden Dr. Jürgen Leib ab, der dem TSV Krofdorf-Gleiberg seit gut einem Vierteljahrhundert vorsteht und zuvor weitere 14 Jahre dessen 2. Vorsitzender war.

Und Bouffier hatte sich auch Gedanken gemacht hinsichtlich des Erfolgsrezeptes: Der TSV Krofdorf-Gleiberg sei immer in der Lage gewesen, Neues aufzunehmen und attraktiv zu bleiben, ohne seine Identität zu verlieren, lobte der Ministerpräsident.

Buntes Festwochenende

Landrätin Anita Schneider, die die Glückwünsche des Kreises und auch dessen Sportdezernenten Johann Gottfried Hecker übermittelte, nannte den TSV Krofdorf-Gleiberg schlicht "ein Kraftpaket" und wünschte weiterhin viel Kraft, Kreativität und sportliche Erfolge.

Mit dem TSV feierten am gestrigen Freitagabend viele weitere Vertreter des Sports – aus den Nachbarvereinen, dem Sportkreis, dem Turngau und etlichen Landesverbänden. Zudem Vertreter aus der Politik, den Ortsvereinen, der Schulen und Kirchen - und selbstverständlich viele Mitglieder.

Am heutigen Samstag wird weitergefeiert: Um 19 Uhr gibt es eine Dia- und Filmschau zur TSV-Geschichte, ab 20 Uhr gibt es eine Jugenddisco für TSV-Mitglieder und Freunde mit DJ Guiseppe sowie den Dämmerschoppen mit Alleinunterhalter Herrmann für das etwas gesetztere Publikum. Der Familientag am Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einer Auftaktveranstaltung, die gestaltet wird von den Kirchengemeinden und der Freireligiösen Gemeinde sowie der Turn-Wettkampfgruppe Mädchen des Jubiläumsvereins. Es folgen der Frühschoppen mit der "Kinzenbacher Blasmusik" sowie Mitmachangebote für Kinder.

(Ausführlicher Bericht vom weiteren Verlauf des Festkommers" und den weiteren Veranstaltungen folgt).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare