+
Der Gemischte Chor der Sängervereinigung Wißmar mit Patrick Schauermann.

Facettenreich und überraschend

  • schließen

Wettenberg (mo). Ein herausragend niveauvolles und höchst stimmungsreiches Konzert boten am Samstagabend die Schauermann-Chöre im Wißmarer Bürgerhaus. 300 Aktive - Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer aus sechs Vereinen mit 15 Chorformationen - erfreuten einander und die etwa 150 Leute zählende Besucherschar. Hintergrund des Konzertes war das fünfjährige Chorleiterjubiläum von Patrick Schauermann, einem sehr umtriebigen jungen Dirigenten, mit dem die Wißmarer beste Erfahrungen gemacht haben.

Die Germania Eintracht Wißmar war Gastgeberin und mit fünf Chorformationen - Vocal Pur Youngsters Wißmar, Vocal Pur Wißmar, dem Frauen-, Männer- und Gemischen Chor - am höchst angenehmen Musikereignis mit facettenreicher Darbietung und Überraschungen musikalischer Art beteiligt. Für die gelungene Moderation waren Robin Mülich und Norbert Koneke zuständig.

Willkommen sagte Mike Mülich vom Vorsitzenden-Team, zu dem auch Uwe Schäfer und Ute Pohl gehören. Stets stand Patrick Schauermann das Keyboard zum Begleiten der Chorvorträge bereit. Am vierstündigen Programm waren beteiligt: die Chorformationen Klangkinder Nauborn, StaveJumpers Nauborn, Cäcilia Nauborn, Tonart Nauborn, Cantare con Gioia Groß-Zimmern mit der weitesten Anreise, Intakt Gedern, Cantate Geislitz, New Inspiration Wolferborn, Frauenchor Da Capo Nieder-Weisel, Männerchor Geislitz und der Projektchor Manila, eine neu entstandene Chorformation.

Abschluss mit "Wunder geschehen"

Die Klangkinder Nauborn, die nach ungeduldigem Warten zuerst auf die Bühne durften, schmetterten fröhlich "Aufstehn’n aufeinander zugeh’n" und erfreuten mit dem "Gummibärchen-Song". "Dracula Rock" und "Let ist be" wurden schwungvoll von den StaveJumbers Nauborn vorgetragen. "Noch niemals in New York" gewesen zu sein, bedauerte der große gemischte Chor der Cäcilia aus Nauborn. Der gastgebende Gemischte Chor der Sängervereinigung Wißmar intonierte "Weit, weit weg" und "Abendrot leuchtet". Der Frauenchor der Sängervereinigung erfreute mit "Gabrielas Song" und einem "ABBA-Medley" und die Männer erfreuten ihr Publikum mit "Jetzt kommen die lustigen Tage", "Morgen marschieren wir" und sehr interessant gemacht mit "Wir sind die alten Säcke". Viel Musik wurde geboten, ein bemerkenswertes Konzert, das keine Wünsche offen ließ. Die Männer aus Gedern sangen "Lass mich dein Badewasser schlürfen", vom Manila-Projektchor waren "Supermarket Flowers" und "Elijah Rock" zu hören und Vocal Pur der Sängervereinigung Wißmar stimmte unter anderen Titeln "Can you feel the love tonight" an. Als toller Abschluss galt der Titel "Wunder geschehen" der vereinigten Gemischten Chöre. Auch die Männerstimmen vereinigten sich und sangen "Das Morgenrot".

Patrick Schauermann galt der Dank der Sängerinnen und Sänger und der Besucher. Er war über vier Stunden gefordert, mit freundlicher Autorität, Energie, Übersicht und Ausdauer das Konzert zu leiten. Er begleitet das Amt des Kreischorleiters im Sängerkeis Büdingen und fungiert als Bundeschorleiter der Hessischen Chorjugend. Die Nachwuchsarbeit liegt ihm am Herzen, das wurde am Samstag auch in Wißmar deutlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare