Erster Teil der "KuKunale" endet

  • vonred Redaktion
    schließen

Wettenberg(pm). Der erste Teil der Kunstausstellung des Kunst- und Kulturkreises Wettenberg (KuKuK), die "KuKunale 20.1", geht am morgigen Sonntag, 11. Oktober, zu Ende. Der zweite Teil wird am Samstag, 17. Oktober eröffnet.

Die Ausstellung wurde wegen der coronabedingten Beschränkungen zweigeteilt. Im ersten Teil stellten zehn Mitglieder aus, im zweiten Teil sind Werke von Michael Ackermann, Vera Bennung Corominas, Lucyna Baniak, Helga Deiß, Klaus Engelbach, Johannes Eucker, Gabriele Herlitz, Bernd Mayer, Marita Meurer, Bernd Rosenbaum, Silvia Rudnicki, Ines Scheurmann und Horst Wolcke zu sehen.

Das Spektrum reicht von naturalistischen Darstellungen bis zur Abstraktion, von elegant-leiser Ton-in-Ton-Malerei bis zu leuchtend expressiver Farbigkeit, von Ernst und Schwermut bis zu leiser Ironie.

Jazz am 24. Oktober

Die Vernissage findet am 17. Oktober um 17 Uhr auf dem Hof statt. Es gilt eine Maskenpflicht. Die Kunsthalle ist nur an den Sonntagen von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Am 24. Oktober um 19.30 Uhr wartet dann ein Highlight für Jazz-Freunde: Sigrid Bepler und Burkhard Mayer treten auf mit "Jazz im Duo" unter dem Titel: "From Cole to Cool". Es ist das erste Konzert seit dem Lockdown, das im Rahmen der Kleinkunst-Reihe wieder in der Kunsthalle stattfinden kann. Es gelten die Hygienebestimmungen, die Besucherzahl ist begrenzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare