Annemarie und Helmut Scharnagl in Aktion.
+
Annemarie und Helmut Scharnagl in Aktion.

Drehorgel erklingt in der Kirche

  • vonKlaus Moos
    schließen

Wettenberg(mo). Die sanierte Orgel der evangelischen Margarethenkirche in Krofdorf bekam nun ungewohnte Konkurrenz: Am Donnerstagnachmittag tauchte plötzlich eine auf vier Rädern gelagerte Dreh- orgel im Chorraum auf und intonierte Choräle und Weihnachtslieder in angenehm erfreulicher Weise.

Die Drehorgel "Deleika", vom Wettenberger Bastler und Tüftler Helmut Scharnagl aktiviert, erklang im Rahmen der Aktion "Offene Kirche im Advent". In der Vorweihnachtszeit ist die Kirche täglich von 15 bis 17.30 Uhr geöffnet. Jeweils um 16 Uhr gibt es dabei eine halbe Stunde Musik. Immer gehören kurze Lesungen und Gebete dazu.

Am Donnerstag fiel diese schöne Aufgabe Annemarie und Helmut Scharnagl zu. Helmut Scharnagl, 78 Jahre alt und ehemals als Feinmechaniker tätig, baut seit 2010 in seiner Werkstatt Drehorgeln. Etwa ein dreiviertel Jahr benötigt er für ein Instrument, vier Drehorgeln entstanden unter seinen geschickten Händen. Zwei Instrumente hat er zugekauft.

In der Kirche spielte er die Drehorgel "Deleika", hergestellt in Deutschland. Auf der Walze befinden sich 300 Lieder, die nach Nummern abrufbar sind. "Diese Drehorgel kann mechanisch und elektronisch gestartet werden", sagte er.

Wichtig war das gleichmäßige Drehen, um Verzerrungen in der Wiedergabe der Liedmelodien zu vermeiden. Es erklangen in der von vielen Kerzen erleuchteten Kirche Advents- und Weihnachtslieder, unter anderem "Wir sagen euch an den lieben Advent" und "Freue dich Welt, dein König naht".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare