Bildungsangebote im Technikmuseum

  • VonRedaktion
    schließen

Wettenberg (pm). Das Holz- und Technikmuseum in Wißmar stellt zusammen mit Kooperationspartner Hessen Forst ein Ganzjahresprogramm für verschiedene Schulformen vor, mit dem das Bewusstsein für »Bildung für nachhaltige Entwicklung« (BNE) vertieft werden soll.

Mehrere Module

Die von Waldpädagogin Rita Koschenreuther erarbeiteten Themenkomplexe beleuchten den Wald nicht nur als Holz- und Rohstofflieferant, sondern beschreiben auch seine Bedeutung für Gesundheit und Trinkwasserversorgung, für Energie und Tierwelt.

Angeboten werden zwei- bis vierstündige, aber auch ganztägige Module, für die sich Lehrkräfte mit ihren Schülern anmelden können. »Wir wollen damit sensibilisieren für den Wert des Waldes, die schonende, vorausschauende Ressourcennutzung und die Nachhaltigkeit«, erläutert Kotschenreuther.

Die insgesamt 17 Bildungsangebote finden in Form von Waldführungen, Besuchen des Holzerlebnishauses in Wettenberg oder als Kombination von Wald und Museum statt.

Einen detaillierten Einblick in das Programm und zu Anmeldemodalitäten gibt es auf der Internetseite des Holz- und Technikmuseums.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare