ik_Wettenberg_190521_4c_2
+
ik_Wettenberg_190521_4c_2

Beförderungen und Ernennungen der Feuerwehr Wettenberg

  • vonRedaktion
    schließen

Wettenberg (pm). Beförderungen und Ernennungen für gleich zwei Jahre gab es nun bei der Feuerwehr Wettenberg - unter Corona-Bedingungen als Open-Air-Veranstalung vor dem Feuerwehrhaus in Wißmar. Die beiden stellvertretenden Gemeindebrandinspektoren Pierre Bittendorf und Christian Buhl begrüßten in Vertretung des beruflich verhinderten Gemeindebrandinspektors Andreas Buhl neben vielen Feuerwehrleuten auch Bürgermeister Thomas Brunner und den Ersten Beigeordneten Ralf Volgmann.

Würdigung für Klinkel und Pracht

Eine besondere Würdigung erfuhr Bernd Klinkel, der nach 30 Jahren seine Führungsaufgaben in der Einsatzabteilung Launsbach, davon 20 Jahre als Wehrführer, altersbedingt aufgeben musste. Für sein Engagement erhielt er einen Präsentkorb. Weiterhin konnte Michael Pracht noch kurz vor dem ebenfalls altersbedingten Ausscheiden aus der Einsatzabteilung Wißmar das goldene Brandschutzehrenzeichen für 40 Jahren aktiven Dienst überreicht werden. Weiterhin wurde Sascha Krüger besonderer Dank ausgesprochen. Er koordiniert federführend die Fahrzeugbeschaffungen der Feuerwehr Wettenberg und stellt das Bindeglied zwischen Gemeindeverwaltung, Gemeindebrandinspektoren, den Einsatzabteilungen und den Fahrzeugbauern dar.

In der digitalen Jahreshauptversammlung waren bereits Kevin Alexander Küthe zum Gemeindejugendfeuerwehrwart und Janis Prötz als dessen Vertreter sowie Julia Trampisch zur Minifeuerwehrwartin ernannt worden.

Sebastian Moos als stellvertretender Wehrführer der Einsatzabteilung Krofdorf-Gleiberg sowie Pierre Bittendorf als stellvertretender Gemeindebrandinspektor erhielten ihre Ernennung zum Ehrenbeamten für die komplette Amtsperiode. Die Beförderungs- und Ernennungsurkunden wurden anschließend aus dem Wißmarer Feuerwehrhaus heraus kontaktlos an die Mitglieder übergeben. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare