+
Freude über die Auszeichnung des Landes bei (v. l.) Bürgermeister Thomas Brunner, Vereinsobmann Hans-Peter Steckbauer, Staatssekretär Bußer und Georg Schlierbach.

Auszeichnung für "stille Helden"

  • schließen

Wettenberg (las). Im August 2018 hatte die Vereinsgemeinschaft Krofdorf-Gleiberg das Fest "Unser Dorf - unser Leben" veranstaltet und die eingenommenen 5000 Euro an die Grundschule im Ort gespendet. Am Donnerstag wurde die Vereinsgemeinschaft dafür vom Land Hessen als Initiative des Monats August 2019 ausgezeichnet. Regierungssprecher Michael Bußer übergab den Preisträgern die Auszeichnung, die mit einem Betrag von 500 Euro verbunden war. Das Geld könne in die Gestaltung der 1250-Jahr-Feier von Gleiberg einfließen, sagte Georg Schlierbah als Mitorganisator des Fests.

Ausgewählt hat Bußer das Projekt, weil es "Menschen auszeichnet, die im Kleinen etwas Großes geschaffen haben". Er hob hervor, wie wichtig es ist, auf dem Land Lebenswelten zu schaffen oder zu erhalten. Einen großen Beitrag dafür bilde ehrenamtliches Engagement, das in "kleinen Ortschaften das Leben ausmacht". Der Staatssekretär beschrieb jene Menschen, die "mehr tun als sie müssen" und so den Zusammenhalt stärken als "stille Helden". Bemerkenswert sei auch die Zusammenarbeit der 40 Vereine und Initiativen in der Vereinsgemeinschaft, die sich über die übliche Konkurrenz zwischen Vereinen stelle. Sie diene als Vorbild für den Nachwuchs. Auch Bürgermeister Thomas Brunner findet das Vereinsleben bereichernd und Investitionen der Kommune in die Dorfgemeinschaft wichtig. "Wir können viel für die Vereine tun." Anfang Juli, noch vor dem Dorffest, hatte die Initiative sich für die Auszeichnung beworben. Über ein Jahr später kam überraschend ein Anruf. "Wir hatten überhaupt nicht damit gerechnet", erklärte Schlierbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare