Monika Monter (r.) und Joachim Mülich (l.) mit den Jubilaren des Wißmarer Blasorchesters. FOTO: M
+
Monika Monter (r.) und Joachim Mülich (l.) mit den Jubilaren des Wißmarer Blasorchesters. FOTO: M

Im August Fahrt nach Zsámbék

  • vonVolker Mattern
    schließen

Wettenberg(m). Das Blasorchester Wißmar ist gut aufgestellt. Auf ein ausgeglichenes und harmonisches Vereinsjahr blickte die Vorsitzende Monika Monter in ihrem Geschäftsbericht im Rahmen der Jahreshauptversammlung zurück. 117 Mitglieder zählt der Verein, davon 19 aktive Musiker, die das Stammorchester unter Leitung von Gilbert Monter bilden. Neben einer Vielzahl von Terminen bildete wieder das Weihnachtskonzert den musikalischen Höhepunkt im abgelaufenen Vereinsjahr.

Nachdem Rita Schleen- becker die Versammlung über die Finanzsituation informiert hatte, sprachen die Mitglieder bei den Ergänzungswahlen sowohl dem 2. Vorsitzenden Joachim Mülich als auch Schriftführerin Kathrin Bader wieder das Vertrauen aus.

Otmar Schad seit 25 Jahren Dirigent

Zahlreiche Ehrungen, vorgenommen von Monika Monter und Joachim Mülich, rundeten die Versammlung ab. Auf ein halbes Jahrhundert aktive Mitgliedschaft blickt Uwe Klaar. Urkunde und Ehrennadel gab es dafür vom Bund Deutscher Blasmusikverbände (BDBV) und vom Verein die Ehrennadel in Gold mit Ehrenplakette und Präsent. Seit 25 Jahren ist Kathrin Bader aktiv. Auch sie wurde ausgezeichnet mit Ehrennadel und Urkunde vom BDBV und der Ehrennadel in Silber sowie Plakette mit Widmung vom Verein. Für 50-jährige passive Mitgliedschaft wurden Karl Böhm, Margarete Fiedler, Horst Scharnagel und Bernd Wisker mit der goldenen Ehrennadel geehrt. Auf 40 Jahre passive Mitgliedschaft blickt Wiltrud Will zurück, auf 25 Jahre Jutta Mülich. Otmar Schad erhielt für seine 25-jährige Dirigententätigkeit die Dirigentennadel des BDBV in Gold. Bei den Jubilaren fehlten Karin Seibert, Werner Schmidt, Stephanie Krug und Niklas Mülich.

Das Blasorchester Wißmar ist ein verlässlicher Partner, nicht nur bei der musikalischen Bereicherung von Festen, sondern auch bei der Kommunalpartnerschaft zwischen Wettenberg und den beiden ungarischen Gemeinden Zsámbék und Tök. So begleitet das Orchester vom 19. bis 23. August die Feuerwehr und eine offizielle Delegation bei der Fahrt nach Zsámbék anlässlich des 130-jährigen Bestehens der dortigen Feuerwehr. Weitere Termine: Mitwirkung am Krämermarkt am 21. Mai, Sommerabend mit Blasmusik am 5. September, Übungswochenende vom 5. bis 7. November und Weihnachtskonzert am 20. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare