69 Angebote im Programm der Ferienspiele

  • vonred Redaktion
    schließen

Wettenberg(pm). Sport, Spiel, Begegnung, Kunst und Kultur: Unter erschwerten Bedingungen angesichts der Corona-Krise finden die Wettenberger Ferienspiele statt. Die Gemeinde hat mit ihrem Kinder- und Jugendbüro insgesamt 69 Programmpunkte erarbeitet. Bürgermeister Thomas Brunner dankte nun Büroleiterin Benita Weigand und den studentischen Mitarbeitern Cathlin Meyer und Gregor Gombert für ihr Engagement. Man habe ein umfassendes Hygienekonzept verfasst.

Wettenberger Vereine und Gewerbetreibende setzen sich mit ihren ehrenamtlichen Helfern in ihrer Freizeit für Kinder und Jugendliche ein. Außerdem sind 20 Betreuer für das Kinder- und Jugendbüro tätig und unterstützen die Betreuung der Angebote.

Als Alternative zu dem beliebten Ferienspielprojekt am Launsbacher See gibt es Betreuungswochen in allen Sommerferienwochen ("Komm mit ins Abenteuerland", Bürgerhaus Launsbach, 8.00 bis 14.30 Uhr, jew. 15 Kinder). Kooperationsveranstaltungen mit den Jugendpflegen Biebertal und Heuchelheim sind u. a. Fahrradschule mit der Polizei, Besuch im Mathematikum, Radwandertour durch Mittelhessen, "Sicher im Netz", Kino-Abend im Jugendzentrum Heuchelheim, Minifußball sowie Kletterwald Gießen. Bewährte Angebote sind z. B. Wasserski und Wakeboard, Kegeln, Windsurfen, Holzwerkstatt sowie Raketen bauen und fliegen lassen. Neu sind Billard, "Mit Jägern auf Ansitz", Malen und Specksteinarbeiten und "Der Schatz der Piraten". Anmeldungen sind bis einschließlich 9. Juni möglich (Info: Tel. 06 41/8 04 39 und jugend buero@wettenberg.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare