Angebot neu aufgestellt

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Wettenberg(so). Der Förderverein der Grundschule Krofdorf-Gleiberg hat sich neu orientiert: Mit dem Um- und Neubau der Grundschule und der damit verbundenen neuen Betreuungsstrukturen ist der Förderverein anders gefordert als noch davor. Der Förderverein bietet nur mehr wenige ergänzende Angebote zum Unterricht an, muss aber nicht mehr ein Programm mit zehn bis zwölf Kursen offerieren wie noch vor ein paar Jahren.

Ergo konzentriert sich der Vorstand um Caroline Harbach und Juliane Wegner auf die eigentliche Arbeit und unterstützt die Schule und den Unterricht vornehmlich finanziell. So wurde im vergangenen Jahr durch den Förderverein eine Musikanlage gekauft und das Theater "Nimmerland" finanziert.

Solide Rücklage

In Zukunft sollen die vom Verein organisierten und finanzierten unterrichtsergänzenden Kurse und Angebote vollends wegfallen, da eine konzeptionelle Änderung der Nachmittagsbetreuung vorgesehen ist und in diesem Rahmen noch mehr AGs angeboten werden sollen.

Überlegt wird, wie der Verein künftig dennoch seine Einnahmen verstetigen kann. Gedacht ist an ein jährliches Fest, etwa im Zuge der Oster- und Weihnachtsbasare, die es alternierend gibt. Die beiden Kassen von Elternbeirat und Förderverein sollen zudem zeitnah zusammengeführt werden.

Die finanzielle Situation ist, so der Bericht der Kassiererin Mónica Cárdenas-Cano, überaus gut; dies dank der Einnahmen aus dem Speisen-, Getränke- und Losverkauf beim Weihnachtsbasar im Dezember 2019. In der Rücklage befinden sich zudem ausreichend Mittel, denn die Schülerbetreuungsvereine haben mit ihrer Auflösung ihre Guthaben dem Förderverein vermacht. Dieses Geld fließt jetzt in die Finanzierung des von der Schule schon lange gewünschten "Snoezelen-Raumes", der derzeit in Arbeit ist. Zudem wird Geld bereitgestellt, um Angebote zur Bewegungsförderung auf dem Schulgelände zu machen. Ebenfalls unterstützt werden in diesem Jahr die Ausstattung der Musical-AG und das Afrika-Projekt an der Schule, von denen Schulleiterin Cornelia Anthes berichtete. Michael Kramer und Rüdiger Soßdorf hatten die Kasse geprüft und die Entlastung von Kassiererin und Vorstand vorgeschlagen; dies erfolgte einstimmig. Die Neuwahl eines Kassierers oder einer Kassiererin soll in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare