Raus aus der narzisstischen Beziehung: Katja Demming hilft in ihrer Coaching-Praxis in Lich Betroffenen auf ihrem Weg zu einem selbstbestimmten und glücklichen Leben. Jetzt hat sie ein Buch geschrieben.
+
Raus aus der narzisstischen Beziehung: Katja Demming hilft in ihrer Coaching-Praxis in Lich Betroffenen auf ihrem Weg zu einem selbstbestimmten und glücklichen Leben. Jetzt hat sie ein Buch geschrieben.

Narzissmus

Beraterin: „Von einem Narzissten trennt man sich nicht einfach mal so“

  • VonChristina Jung
    schließen

Früher steckte sie selbst in narzisstischen Beziehungen. Heute hilft sie Menschen aus solchen heraus. Katja Demming coacht Betroffene und unterstützt sie auf ihrem Weg in ein freies, selbstbestimmtes Leben. Fünf Schritte sind dafür notwendig. Die hat die Licherin (Kreis Gießen) jetzt in einem Buch zusammengefasst.

Lich – »Lebe Deinen Traum« steht in großen, pinkfarbenen Buchstaben auf der weißen Wand eines Büros in Lich. »Denke immer positiv und tue, was Du liebst« gleich darunter. Die Frau, die hier arbeitet, tut genau das. Vor sieben Jahren hat sie ihre Berufung zum Beruf gemacht. Heute hilft sie Menschen dabei, sich aus narzisstischen Beziehungen zu befreien.

Katja Demming ist 48 Jahre alt, Mutter von zwei Kindern und gelernte Orthoptistin. Wegen ihrer Ausbildung kam die Sauerländerin 1992 ins Gießener Land. Seit 20 Jahren lebt sie in Lich. Dass sie heute nur noch einmal wöchentlich Menschen mit Sehstörungen behandelt und an den übrigen Tagen als selbstständige psychologische Beraterin und Mentorin für innere Stärke in eigener Coaching-Praxis tätig ist, hat einen einfachen Grund: Katja Demming ist Expertin für toxische Beziehungen, denn sie hat selbst Erfahrungen damit gemacht. »Vor zehn Jahren war ich so am Boden, dass ich mir therapeutische Hilfe geholt habe«, erzählt sie. »Dabei hat sich dann der Wunsch entwickelt, jemand zu werden, den ich damals gebraucht hätte.«

Psychologische Beraterin Katja Demming (Kreis Gießen): Narzissten machen sich ihre Partner gefügig

Und den hat sie in die Realität umgesetzt. Per Fernstudium absolvierte sie eine dreijährige Ausbildung zur psychologischen Beraterin, 2014 machte sie sich selbstständig und hat seitdem mehrere Tausend Betroffene gecoacht - überwiegend Frauen. Dass sie helfen kann, macht sie glücklich und treibt sie an. Der Dank ihrer Klienten, der oft aus tiefstem Herzen komme, motiviert sie. Demming: »Dafür stehe ich jeden Morgen auf.«

Woran aber erkennt man eine narzisstische Beziehung? »Dass sie mehr Kraft kostet, als sie gibt«, sagt die 48-Jährige. Narzissten seien vereinnahmend, ausnutzend, manipulierend. »Sie machen sich ihre Partner so gefügig, dass diese alles dafür tun, es ihnen recht zu machen«, so Demming. Täten sie das nicht, würden sie bestraft - mit Schweigen, Ignoranz oder gar einem vollständigen Kontakt- und Kommunikationsabbruch. Silent Treatment lautet der Fachbegriff in der Psychologie.

Warum Betroffene ihrem Partner, der anfangs verständnis- und liebevoll ist, aber irgendwann sein wahres Gesicht zeigt, nicht einfach den Rücken kehren, weiß die Licherin aus eigener Erfahrung. Denn: »Von einem Narzissten trennt man sich nicht einfach mal so.« Aufgrund der ständigen Abwertung hätten diese Frauen ein »so schwaches Selbstwertgefühl, dass sie sich am Ende nichts mehr zutrauen. Sie rutschen in eine emotionale Abhängigkeit«, erklärt die Expertin. In eine Sucht nach Liebe und Anerkennung. Denn das ständige »Heiß-Kalt-Spiel« aus Zuneigung und Zurückweisung, der Wechsel von Dopamin- und Adrenalinausschüttung, bewirke chemische hormonelle Veränderungen im Körper. Demming: »Die Betroffenen sind keine schwachen Menschen, sie sind süchtig gemacht worden.«

Ratgeberbuch von Katja Demming (Kreis Gießen): »Raus aus der narzisstischen Beziehung«

Um auf den Weg zurück in ein selbstbestimmtes, freies und glückliches Leben zu finden, braucht es meist einen Impuls von außen. Bei Demming kam dieser von einer Mitpatientin, als sie 2010 nach einem doppelten Bandscheibenvorfall notoperiert werden musste und im Krankenhaus lag. Ihr narzisstischer Freund hatte es vorgezogen, in den Skiurlaub zu fahren, statt ihr beizustehen. Demmings persönlicher Tiefpunkt. »Ich beschloss, mir ein neues Leben aufzubauen.«

Wie lange das dauert, hängt von dem jeweiligen Menschen ab. Manche brauchen mehrere Monate, andere Jahre. Im Coaching analysiert Katja Demming die Situation ihrer Klienten, lässt sie die Reaktionen ihres Partners verstehen und gibt Verhaltenstipps. Wer trotz ihrer Unterstützung immer wieder in alte Sturkturen zurückfällt, dem empfiehlt die Fachfrau eine Therapie.

Aber nicht nur Coachings bietet die psychologische Beraterin an. Sie hat ein Online-Programm entwickelt, das bei der Befreiung aus emotionaler Abhängigkeit helfen soll, hält Vorträge, Seminare, Workshops und macht mit dem Podcast »Endlich ich!« auf die Problematik aufmerksam. Ihr Ziel: Möglichst viele Betroffene zu erreichen. Denn: »Sie können nur das verändern, was ihnen bewusst ist.«

Mittlerweile hat Demming auch ein Buch zum Thema geschrieben. »Raus aus der narzisstischen Beziehung« lautet der Titel des Ratgebers, der seit vier Wochen im Handel ist. Auf knapp 200 Seiten erklärt Demming, wie Menschen in eine destruktive Partnerschaft geraten, was sie benötigen, um aus dieser herauszukommen, wie sie seelische Verletzungen heilen und wieder zu innerer Stärke zurückfinden - eine Anleitung zum Glücklichsein in fünf Schritten. Sie selbst hat das geschafft und weiß mittlerweile, »dass Beziehung auch schön sein kann«. Jetzt lebt sie ihren Traum und tut, was sie liebt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare