Coronavirus

Weiterer Todesfall im Landkreis

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen(pm). Das Gesundheitsamt des Landkreises hat am Dienstag den 20. Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion bestätigt. An den Folgen der Erkrankung ist eine 76 Jahre alte Frau gestorben. Das Gesundheitsamt hat am Dienstag 33 Neuinfektionen gemeldet. Allerdings ist die Zahl der Betroffenen in stationärer Behandlung von 45 am Montag auf jetzt 53 angestiegen.

Aktive Corona-Fälle verzeichnet das Gesundheitsamt derzeit 2210. Die kreisweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 165,9 (Vortag: 174,7).

Im Folgenden die aktiven Corona-Fälle pro Kommune, in Klammern die Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 22 (73,8), Biebertal 59 (149,3), Buseck 69 (116,5), Fernwald 47 (159,2), Gießen 810 (203,8), Grünberg 64 (139,6), Heuchelheim 54 (140,7), Hungen 88 (230,2), Langgöns 74 (68,4), Laubach 59 (83,4), Lich 98 (145,0), Linden 176 (458,3), Lollar 147 (155,2), Pohlheim 190 (60,6), Rabenau 24 (99,3), Reiskirchen 59 (136,6), Staufenberg 68 (118,0), Wettenberg 97 (87,5), unbekannter Wohnort 5.

Der Landkreis macht darauf aufmerksam, dass durch die stark steigenden Neuinfektionen die Zahl der aktiven und genesenen Fälle derzeit nur zeitverzögert aktualisiert werden kann. Als aktive Fälle sind Personen aufgeführt, die als infektiös gelten und sich in der Regel 14 Tage in Quarantäne befinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare