ik_Feuerwehr_Atzbach_210_4c
+
Ehrungen mit (v. l.) Susanne Burzel, Ludwig Velte, Petra Velte, Axel Velte, Willibald Schäfer, Jörg Wiegand, Michael Stroh und Michael Wagner.

Wechsel in Atzbach

  • VonRedaktion
    schließen

Lahnau (pm). Mario Bingel ist neuer Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Atzbach. Die Mitglieder wählten den 51-Jährigen im Rahmen der Jahreshauptversammlung zum Nachfolger von Michael Wagner. Wagner, der dem Vorstand seit 1989 angehörte und dem Verein 22 Jahre vorstand, scheidet auf eigenen Wunsch aus. Bernd Pfeiffer (Zeugwart) wurde für weitere fünf Jahre in seinem Amt bestätigt.

Für die Funktion des Vertreters der Ehren- und Altersabteilung konnte in der Versammlung kein Nachfolger für den ausscheidenden Ludwig Velte gefunden werden. Die Abteilung wird nun kommissarisch durch den Wehrführer, Stefan Pfeiffer, geleitet. In seinem letzten Jahresbericht hielt Wagner einen kurzen Rückblick auf das abgelaufenen Vereinsjahr, das ganz im Zeichen von Corona stand.

Der scheidende Vorsitzende nutzte seinen Bericht auch für einen kurzen Rückblick auf seine Zeit im Vereinsvorstand. Meilensteine während seiner Amtszeit waren die Umwandlung des Spielmannszuges in einen Musikzug im Jahr 2002 und die Gründung der Mini-Feuerwehr im Jahr 2007. Hinzu kommen die großen Jubiläumsfeiern der Feuerwehr anno 2008 (75 Jahre Feuerwehr Atzbach) und 2014 (50 Jahre Jugendfeuerwehr).

Gemeinsam mit dem zweiten Vorsitzenden, Jörg Wiegand, nahm Wagner die Ehrung verdienter Vereinsmitglieder vor. Alle geehrten Mitglieder erhielten eine Urkunde sowie ein kleines Präsent.

Geehrt wurden Ludwig Velte (60 Jahre Vereinszugehörigkeit), Willibald Schäfer (40 Jahre, Ernennung zum Ehrenmitglied) Axel Velte (Ehrenmitglied), Petra Velte (Ehrenmitglied) sowie Susanne Burzel, Michael Stroh und Jörg Wiegand (jeweils 40 Jahre Vereinszugehörigkeit).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare