Der DWD erwartet am Mittwoch teils starke Gewitter in Hessen. 
+
Der DWD erwartet am Mittwoch teils starke Gewitter in Hessen. 

Wetterwarnung

DWD warnt vor starken Gewittern in Mittelhessen - auch der Kreis Gießen ist betroffen 

Der Deutsche Wetterdienst warnt am Mittwoch vor starken Gewittern auch in Mittelhessen. 

Update, 03.06.2020, 15.35 Uhr: Von Westen ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es laut DWD Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen um 20 l/m² in kurzer Zeit und kleinkörnigen Hagel.

Weiterhin gilt die Warnung vor "starken Gewittern". Diese Warnung wird nach Angaben des DWD ausgegeben, wenn die Gefahr von Gewittern mit Blitzschlag besteht, deren weitere Begleiterscheinungen stark sind. Dabei können Hagelkörner mit Durchmessern von weniger als 1,5 cm, Starkregen ab 15 l/qm innerhalb einer Stunde oder ab 20 l/qm innerhalb von 6 Stunden und Böen ab 65 km/h auftreten. 

Erstmeldung, 03.06.2020, 13.59 Uhr: Am Mittwoch ist mit "starken Gewittern" auch in Mittelhessen zu rechnen. Das gibt der Deutsche Wetterdienst bekannt. Aktuell gilt die Warnung der Stufe 2 unter anderem für weite Teile des Landkreises Marburg. Auch Teile des Vogelsbergkreises und der Landkreis Fulda sind betroffen. 

Auch "heftigen" Starkregen, Sturmböen wie Hagel hält der DWD in Hessen für möglich. Während die Gewittertätigkeit am späteren Abend nachlassen soll, könnte es am Donnerstag weitergehen. Dann rechnet der Deutsche Wetterdienst vor allem im Süden und Osten Hessens vermehrt mit Gewittern samt Starkregen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare