Nach 48 Jahren in Politik

Walter Scheerer zieht sich zurück

  • vonVolker Heller
    schließen

Rabenau (vh). Ein Urgestein der Rabenauer Gemeindepolitik, Walter Scheerer, derzeit Beigeordneter für die Freien Wähler im Gemeindevorstand, verlas zum Ende der Gemeindevertretersitzung in der Lumdatalhalle eine persönliche Erklärung. Darin begründete er seinen Rückzug aus der aktiven Politik nach 48 Jahren Zugehörigkeit zu den Freien Wählern.

Die Freien Wähler hätten dem Haushalt 2021 zugestimmt und somit dem Verkauf von etwa fünf Hektar Gemeindewald. Im Haushalt würden dafür 100 000 Euro veranschlagt.

Scheerer führte aus, er erkenne an, dass die Fraktion grundsätzlich einen Waldverkauf ablehne, aber mit dem Ja zum Haushalt diesen dennoch billigend in Kauf nehme. Scheerer: "Unsere Vorfahren haben für die Übertragung des Waldes in Gemeindeeigentum gekämpft und nun soll er verscherbelt werden".

Das Mandat im Gemeindevorstand wolle er bis zum Ende der Legislaturperiode (am Freitag, den 16. April 2021 ist die konstituierende Sitzung des neuen Parlaments) als fraktionsloses Mitglied ausüben, so Scheerer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare