Neben der alten Kirche Großen-Linden wurde fleißig gesägt, gehämmert und gebaut. FOTO: PM
+
Neben der alten Kirche Großen-Linden wurde fleißig gesägt, gehämmert und gebaut. FOTO: PM

Waldwoche im Pfarrgarten

  • vonRedaktion
    schließen

Großen-Linden(pm). Fünf Tage lang wurde gebaut, gehämmert, gesägt und gespielt bei der Sommerferien-Waldwoche des Evangelischen Dekanats Gießen. Wegen der Corona-Pandemie durfte Gemeindepädagoge Ulrich Berck in diesem Jahr nicht mit einer großen Kindergruppe in den gesperrten Wald am Schiffenberg. Stattdessen gab es ein Programm im Pfarrgarten der Kirchengemeinde Großen-Linden.

Zweimal konnten jeweils etwa zehn Kinder eine Woche zu Beginn der Sommerferien mitmachen. Bei Wind und Wetter wurde gespielt und gebaut, unter anderem große Holzhütten. Bei Regen wurden Planen zwischen die Bäumen gespannt.

Die Kinder hatten Materialien, die die Natur und die Schöpfung hergeben. Denn über dem Programm stand die Idee, den Kindern zu vermitteln, warum sie achtsam mit der Schöpfung umgehen sollen. Freitags wurde auf der Wiese mit den Eltern eine Andacht gefeiert.

Unterstützt wurde der Gemeindepädagoge von jugend-lichen Teamern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare