Körpernahe Dienstleistungen

Vorerst keine Lockerungen

  • Alexander Geck
    vonAlexander Geck
    schließen

Gießen (age). In der gestern veröffentlichten Pressemitteilung über die neue Einstufung des Landkreises Gießen angesichts der auf unter 150 gesunkenen RKI-Inzidenz stand irrtümlich, dass dies auch zu weiteren Öffnungen bei körpernahen Dienstleistungen führe. Dies ist aber erst der Fall, wenn die Inzidenz unter 100 sinkt.

Lockerungen gibt es vorerst nur im Handel (»Click & Meet« statt »Click & Collect)« und bei der Organisation des Schulunterrichts. Weitere Infos dazu: https://soziales.hessen.de/gesundheit/corona-in-hessen/in-diesen-kreisen-und-staedten-greift-die-bundes-notbremse .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare