Volles Haus von Anfang an

  • vonred Redaktion
    schließen

Hüttenberg(pm). "Das wird gut laufen", zeigte sich der Hüttenberger Bürgermeister Christof Heller bei der Eröffnung des AWO-Kindertagespflegenests zuversichtlich. Mit der Einrichtung im Erlenweg wollen die Gemeinde Hüttenberg, das "Netzwerk Kindertagespflege des Lahn-Dill-Kreises" und der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt Lahn-Dill gemeinsam dem hohen Bedarf an Betreuungsplätzen Rechnung tragen.

"Für uns ist es eine gute Möglichkeit, Kinder im Krippenalter unterzubringen", sagte Heller, der einen weiter steigenden Bedarf erwartet. Im Kindertagespflegenest können maximal fünf Mädchen und Jungen von Tagespflegepersonen in Festanstellung betreut werden.

Anke Brommont-Schmidt, Fachdienstleitung des Lahn-Dill-Kreises, sieht in den "Nestern" ein gutes Alternativangebot im U3-Bereich. "Das ist mittlerweile unsere achte Eröffnung", sagte AWO-Fachbereichsleiterin Annegret Müller.

Aus der Wohnung im Haus mit der Nummer 24 im Erlenweg ist eine "kleine Kita" mit Spielzimmer, Schlafraum, Küche, Gruppen- und Aufenthaltsraum sowie Außenbereich geworden, in der sich die Tagespflegepersonen Violetta Wodausch und Mehrdad Zhandifar fortan um ihre ein- bis dreijährigen Schützlinge kümmern werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare