Prinzenempfang

Prinzenpaare des Landkreises werden von Ministerpräsident Bouffier empfangen

Weit über 500 Repräsentanten des närrischen Adels empfing nun Volker Bouffier in Wiesbaden. Darunter wahren auch zahlreiche Prinzenpaare aus dem Landkreis Gießen

Von aus der

Am Samstag war das Wiesbadener Schloss Biebrich ganz in der Hand der hessischen Narren. Mehr als 500 Repräsentanten des närrischen Brauchtums aus dem ganzen Land waren der Einladung des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier gefolgt  - darunter auch eine große Zahl aus dem Landkreis Gießen.

Mit diesem traditionellen Empfang bedankten sich der Regierungschef und seine Frau Ursula bei rund 120 Prinzenpaaren, darunter auch 32 Kinderprinzenpaare, und ihrem Hofstaat für den großen ehrenamtlichen Einsatz aller hessischen Fastnachter. Sie alle sind Mitglieder örtlicher Vereine, die der Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval oder dem Karnevalverband Kurhessen angehören.

„Sie sind die Botschafterinnen und Botschafter der hessischen Fastnacht und des karnevalistischen Brauchtums in unserem Land. Es ist das Verdienst aller in der Fastnacht aktiven Hessen, wenn dieser Schatz an Tradition für zukünftige Generationen erhalten bleibt“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier. „Mein besonderer Dank gilt deshalb den aktiven Vereinsmitgliedern und den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern vor und hinter der Bühne, ohne deren Ideenreichtum und unermüdlichen Einsatz es keine ‚fünfte Jahreszeit‘ gäbe.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare