Inzidenz bei 272,3

Vier weitere Todesfälle

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen(pm). Die Inzidenz im Landkreis Gießen liegt am zwölften Tag in Folge über der kritischen 200er-Marke. Nach 275,6 am Samstag sank sie gestern leicht auf 272,3. Das geht aus einer Statistik des Gesundheitsamtes hervor. Die Behörde registrierte 21 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Zudem vermeldete das Amt vier weitere Todesfälle. Mittlerweile sind 65 Menschen aus dem Landkreis an oder mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Die Zahl der Patienten, die sich wegen einer Coronavirus-Infektion in stationärer Behandlung befinden, reduzierte sich um drei auf 84.

Im Folgenden die aktiven Corona-Fälle pro Kommune, in den Klammern die jeweilige Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 36 (295,1), Biebertal 44 (189,1), Buseck 74 (240,7), Fernwald 110 (1085,2), Gießen 736 (269,5), Grünberg 87 (169), Heuchelheim 73 (281,4), Hungen 122 (285,8), Langgöns 78 (256,6), Laubach 48 (198), Lich 87 (195,7), Linden 175 (267,4), Lollar 139 (426,8), Pohlheim 167 (237,1), Rabenau 38 (278), Reiskirchen 95 (341,5), Staufenberg 58 (236,1), Wettenberg 86 (79,5).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare