+

"Willst du mich heiraten?"

Heiratsantrag auf Google Maps sorgt europaweit für Aufsehen - So lief die Vorarbeit in Hüttenberg

  • schließen

Ein Hüttenberger Landwirt säte die Frage "Willst du mich heiraten?" auf seinem Feld aus. Inzwischen europaweit Medien über den ungewöhnlichen Heiratsantrag.

Hüttenberg - In der vergangenen Woche berichteten wir auf dieser Seite über einen Landwirt aus Hüttenberg, der einen besonders kreativen Weg wählte, um die Hand seiner Auserwählten anzuhalten: Er säte ein Feld so ein, dass in ihm die Frage "Willst du mich heiraten?" zu sehen war. Nachdem die Gießener Allgemeine Zeitung darüber berichtete, wurden bundesweit Medien auf die ungewöhnliche Aktion aufmerksam, selbst in der Schweiz und Tirol schrieben die Zeitungen darüber.

Heiratsantrag bei Google Maps: Drohne half beim Antrag in Hüttenberg

Als das konnte Steffen Schwarz nicht ahnen, als er im vergangenen Mai seine Saatmaschine auf besondere Weise programmierte. "Willst Du mich heiraten" sollte am Ende der Wachstumsphase im Feld stehen. Dafür hat Schwarz einige Stunden investiert und das Ganze am Computer programmiert: "Die Aussaat selbst war dann nicht mehr das Problem", verriet Schwarz. Aber für die Zeit am Computer musste er immer die Zeit nutzen, in der seine zukünftige Frau Kathi nicht Zuhause war - sonst hätte sie die Nachricht womöglich zu früh entdeckt.

Am 20. Juni war es dann soweit. Er hat seine Zukünftige auf das Feld "gelockt", mit dem Vorwand, nach Wildschäden schauen zu wollen. Dann ließ er eine Drohne steigen und "seine" Kathi, die als Bankkauffrau bei der Hüttenberger Bank arbeitet, konnte die Botschaft lesen. Natürlich hatte der Bräutigam auch einen Ring dabei. Und konnte sich über ein "Ja" freuen. Im Juni läuten die Hochzeitsglocken und im Juli vergrößert sich die Familie.

Doch warum taucht das Luftbild erst jetzt im Internet auf? Weil der Kartendienst Googlemaps wohl zwischen den Jahren seine Bilder aktualisiert hat. So weiß es jetzt das gesamte Dorf und auch diejenigen, die demnächst nach Hüttenberg hereinfahren oder den Weg in den Ort suchen. Am Ortseingang ist dort dann auf dem Acker der Familie Schwarz der Schriftzug zu lesen.

Heiratsantrag bei Google Maps: Bräutigam aus Hüttenberg vom Fach

Der Bräutigam ist übrigens vom Fach, was die Aussaat betrifft. Auch für das Maislabyrinth in Eberstadt sät er den Parcours.

Das mittlerweile sein Antrag so berühmt wird, hätte er nicht gedacht. Aber ein bisschen kann der Bräutigam auch stolz sein. Immerhin hat nicht jeder so eine pfiffige Idee für einen Heiratsantrag. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare