Streifzug-Jahresrückblick

Die Urgewalt

  • schließen

Die Natur ist, wie sie ist – und wir sind chancenlos gegen sie. Auch 2017 war ein Jahr der großen Katastrophen.

Wir können Raketen ins All schießen, Krankheiten heilen, riesige Hochhäuser bauen, mit einem Smartphone die Welt auf einen kleinen Bildschirm zaubern, aber die Natur bezwingen und kontrollieren können wir nicht. Wir können manches davon zerstören, und wir nehmen uns, was wir wollen. Da kennt die Menschheit keine Skrupel, keine Scham. Man sagt ja manchmal nach einer Katastrophe: Die Natur schlägt zurück. Ist natürlich Unsinn.  

+++ Hier finden Sie alle bisher erschienenen Teile des Streifzug-Jahresrückblicks +++

Die Natur ist nun mal, wie sie ist. Wenn man so will, dann ist sie, zumindest nach unserem Verständnis, nicht vollkommen. Was sie aber wirklich ist: Nicht beherrschbar, nicht zu bändigen: Erd- und Seebeben, Vulkanausbrüche, Orkane, Regen und Feuer haben eine Urgewalt. Das haben wir in diesem Jahr wieder erlebt. Klüger gemacht hat es uns aber wieder nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare