Unter Drogeneinfluss Unfall verursacht

  • schließen

Mit einer Blutentnahme endete für einen 24-Jährigen am Mittwochnachmittag die Unfallaufnahme der Polizei. Der Gießener war gegen 14.35 Uhr mit seinem Mercedes CLK auf der Frankfurter Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Weil die Ampel zur Spilburgkaserne Rot zeigte, kam der Verkehr zum Stehen. Der 24-Jährige bemerkte dies zu spät und prallte gegen einen vor ihm stehenden Renault Kangoo. Die Wucht des Aufpralls drückte den Renault gegen einen Ford Fiesta und diesen wiederum gegen einen BMW.

Mit einer Blutentnahme endete für einen 24-Jährigen am Mittwochnachmittag die Unfallaufnahme der Polizei. Der Gießener war gegen 14.35 Uhr mit seinem Mercedes CLK auf der Frankfurter Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Weil die Ampel zur Spilburgkaserne Rot zeigte, kam der Verkehr zum Stehen. Der 24-Jährige bemerkte dies zu spät und prallte gegen einen vor ihm stehenden Renault Kangoo. Die Wucht des Aufpralls drückte den Renault gegen einen Ford Fiesta und diesen wiederum gegen einen BMW.

Verletzt wurde bei dem Auffahrunfall niemand, die Blechschäden summieren sich auf mindestens 11 000 Euro. Die Polizisten vor Ort hatten den Verdacht auf, dass der Unfallfahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte und nahmen einen Drogenschnelltest vor. Das Ergebnis: Der Gießener hatte Cannabis konsumiert. Die Ordnungshüter nahmen ihn mit auf die Wache, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe abnahm. Auf den Gießener kommt nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare