Ungetrübtes Badevergnügen

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Gießen(so/pm). Den Badeseen in Wißmar, Launsbach, Dutenhofen, Heuchelheim, Inheiden und Lich wird eine ausgezeichnete Wasserqualität bescheinigt. Das geht aus aktuellen Veröffentlichungen des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie hervor.

Nur nützt es den Erholungssuchenden derzeit wenig: Denn in allen hessischen Badeseen ist derzeit laut Corona-Verordnungen das Schwimmen und Plantschen verboten.

In den vergangenen Jahren hatte es an dem einen oder anderen See Probleme mit dem vermehrten Wachstum von Blaualgen gegeben. Wo dies möglich war, wurde gegengesteuert: Am Wißmarer See etwa hat man im Winter den Fischbesatz angepasst und durch das Einbringen von Tonmineralien Phosphat im See gebunden. Dies hemmt das Algenwachstum.

Auch die meisten anderen Badegewässer in Hessen haben eine sehr gute Wasserqualität. Das geht aus dem jährlichen Bericht der Europäischen Umweltagentur EEA hervor. In 58 der 62 untersuchten Seen war die Wasserqualität im vergangenen Jahr exzellent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare