Unbekannte haben in Laubach an Strohballen gezündelt. (Symbolbild)
+
Unbekannte haben in Laubach an Strohballen gezündelt. (Symbolbild)

Polizei ermittelt

Trotz Hitzewelle und Trockenheit im Kreis Gießen: Unbekannte zündeln an Strohballen

  • vonMarion Müller
    schließen

Im Kreis Gießen haben Unbekannte trotz der Hitzewelle und der extremen Trockenheit an Strohballen gezündelt.

Die Hitzewelle belastet nicht nur Mensch und Tier. Auch die Natur hat mit der extremen Trockenheit zu kämpfen. Selbst der starke Regen, der am Dienstag und Mittwoch in Form von Unwettern in Stadt und Kreis Gießen wütete, hat an der Trockenheit nichts ändern können. Der Katastrophenschutz des Landkreis Gießen hat bereits die zweithöchste Walbrandalarmstufe ausgerufen.

Trotz dieser Brandgefahr, haben Unbekannte laut Polizei Mittwochfrüh, 12.08.20, versucht, mehrere Strohballen an einem Feldweg bei Laubach anzuzünden. Ein Zeuge hatte gegen 1.40 Uhr mehrere Feuerscheine auf einem Weg im Bereich des Bürgelwegs gesehen, der zu einem Stall führt. Offenbar haben die Unbekannten mehrere Heuballen auf dem Gelände zum Stall verteilt. Der Versuch, das Heu in Brand zu setzen, scheiterte. Die Kriminalpolizei in Gießen bitte nun im Hinweise zu verdächtigen Personen, unter Tel. 06 41/70 06 25 55.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare