NACHRUFE

Trauer um die Patres Kathke und Feige

  • vonred Redaktion
    schließen

Die Kirchengemeinde "Maria Frieden" Heuchelheim trauert um zwei Jesuiten-Patres, die durch Corona starben.

Pater Ludwig Kathke ist am 27. April im Pflegeheim in Unterhaching verstorben. Bereits am 21. April starb Pater Siegfried Feige. Beide Patres gehörten zu den Jesuiten, die im Auftrage des Bischofs von Mainz die neu gegründete Pfarrei St. Albertus in Gießen von 1955 bis 1990 seelsorgerisch betreuten. Maria Frieden ist eine Filialgemeinde von St. Albertus.

Pater Feige wirkte dort als Kaplan von 1966 bis 1969, davon von 1967 bis 1968 als Pfarradministrator. Pater Kathke wirkte von 1978 bis 1985 in Gießen-als Klinikpfarrer und Superior der hiesigen Hausgemeinschaft. "Aus meiner Sicht haben die Jesuiten die Filialgemeinde Heuchelheim/Kinzenbach ab ihrer Gründung 1974 geformt, ihr eine Struktur gegeben und ihr ein geistiges Leben eingehaucht. Sie haben sich für die Kirchengemeinde verdient gemacht", so Peter-Paul Riedel namens der Gemeinde Maria Frieden. pm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare