+
An ihrem ersten Arbeitstag stand für die neuen Azubis der Stadtverwaltung eine Stadtrundfahrt und ein gemeinsames Grillen auf dem Programm.

Tipps beim "Knigge-Kurs"

  • schließen

Gießen (pm). Der Startschuss ins Berufsleben ist für 20 junge Menschen bei der Stadtverwaltung Gießen gefallen. Dort beginnen zehn Verwaltungsfachgestellte, eine Gärtnerin, zwei Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste in der Stadtbibliothek, ein Berufskraftfahrer im Stadtreinigungs- und Fuhramt, ein Bauzeichner im Hochbauamt sowie erstmals eine Kauffrau für Büromanagement ihre Ausbildung. Zusätzlich zu den Ausbildungsberufen erwerben vier Praktikant/innen ihre Fachhochschulreife bei der Stadt Gießen.

Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz hieß die "Neuen" willkommen. Am ersten Arbeitstag stand unter anderem eine Stadtrundfahrt mit gemeinsamem Grillen in der Stadtgärtnerei auf dem Programm. Weitere Programmpunkte in der Einführungswoche sind Kennenlernen des Personalrates, der Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie der Feuerwehr. Hilfreiche Tipps gibt es für die Lehrlinge beim "Knigge-Kurs". Als Highlight ging es auf den Schiffenberg, um nach einem Picknick den Kletterwald zu bezwingen. Zum Ende der Einführungswoche werden sich die einzelnen Ausbilder/innen den neuen Azubis vorstellen. Danach startet der Arbeitsalltag in den Ämtern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare