TSV_Gieszen_060221_4c
+
Der stellvertretende Vereinsvorsitzende Harald Liebermann (l.) und Projektleiter Thorsten Köhler mit dem Fahrzeug.

Tierschutzverein bleibt mobil

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Mit der Übergabe eines neuen Ford Transit Kombi geht ein erfolgreiches Projekt in die Verlängerung: »Charly« ist der Name des neuen Begleiters des Tierschutzvereins (TSV) Gießen. Der stellvertretende Vereinsvorsitzende Harald Liebermann nahm den symbolischen Schlüssel vom Grünberger Projektleiter Thorsten Köhler entgegen.

Zahlreiche heimische Unternehmen, darunter viele langjährige Partner, haben die Anschaffung durch ihre Präsenz auf dem Fahrzeug ermöglicht. Der Tierschutzverein bedankt sich für die großzügige Geste.

Der Ford wird für die alltäglichen Besorgungsfahrten, aber auch für spezielle Transportfahrten von Tieren - etwa zum Tierarzt - eingesetzt. Auch die Abholung von Tieren in Not oder größeren Futter- und Sachspenden ist damit problemlos möglich. »Das Fahrzeug schafft einen enormen Mehrwert für den Tierschutzverein«, freut sich Liebermann und fügt hinzu: »Durch die zusätzliche Anhängerkupplung und die Klimaanlage mit Lüftungsschlitzen ist die Austattung dieses Mal noch mal eine Stufe besser.«

Köhler weiß, dass die derzeitigen Umstände sozialkaritative Projekte zusätzlich erschweren. Er hofft, dass ähnliche Projekte, die in der nahen Zukunft anstehen, etwa für die Stadt Pohlheim oder das Jokus des Jugendamtes Gießen, ähnliche Unterstützung erfahren: »Menschlichkeit und Weitsicht sind aktuell große Hilfen.«

Der Tierschutzverein betreibt seit den 60er Jahren das Tierheim an der Vixröder Straße, in dem Heimtiere aller Art betreut werden. Darüber hinaus engagiert er sich im Nutztierschutz und unterstützt Menschen in finanzieller Not bei der gesundheitlichen Versorgung ihrer Tiere. Unterstützen kann man den Verein durch Spenden, ehrenamtliche Dienste oder Patenschaften. Auch für die Betriebskosten von Tier-Taxi »Charly« kann gespendet werden. Infos unter www.tsv-giessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare