+
Die Kindertanzgruppe aus Burkhardsfelden erfreut die Senioren mit ihren Tanzdarbietungen.

Tänze, Erzählungen und Kontakte

  • schließen

Zusammenkommen, Kontakte pflegen, vielleicht sogar Schulkameraden oder Mitkonfirmanden treffen, die man seit Jahrzehnten nicht gesehen hat: Das ist eines der Hauptanliegen der Seniorennachmittage. In Reiskirchen trafen sich nun rund 200 Senioren beim 55. Seniorennachmittag der Gemeinde im Bürgerhaus.

Mit schwungvollen Liedern stimmte Gerd Albohn auf ein abwechslungsreiches Programm ein. Seniorenbeauftragte Christel Petri führte durch das Programm. Zusammen mit Birgit Gans zeichnete sie für die Organisation verantwortlich. Die Bewirtung übernahmen die Frauen des Freundeskreises des Reiskirchener Karnevalvereins. Erster Beigeordneter Dr. Thomas Stumpf hob die Arbeit der Seniorenwerkstatt lobend hervor, ebenso wie die zahlreichen Senioren, die in ihren Ortsteilen ehrenamtlich aktiv sind.

Pfarrer Dieter Sandori hatte die Geschichte von einer Bergfee mitgebracht. In dieser muss ein zunächst sehr glückliches Ehepaar erfahren, dass Zufriedenheit am Ende das Leben mehr bereichert als viele Reichtümer. Älteste Teilnehmerin an der Veranstaltung war Johanna Müller aus Lindenstruth mit 93 Jahren. Außerdem wurden als älteste Teilnehmer mit einem Präsent bedacht: Gerda Koch (Bersrod, 93 Jahre), Karl Balser (Lindenstruth, 92), Marie Niederschuh (Saasen, 90), Ewald Leib (Bersrod, 90) und Margret Wentland (Saasen, 89).

Die Kindertanzgruppe Burkhardsfelden unter der Leitung von Melanie Jäger und Victoria Münch erfreute mit zahlreichen Tänzen und Liedern, darunter auch, passend zur Jahreszeit, "Laterne, Laterne, wie bist du doch so schön" und ernteten reichlich Beifall.

Nach dem Kaffeetrinken nahmen die 22 Sänger (darunter eine Sängerin) der Shanty-Crew der Marinekameradschaft Lich die Besucher mit an Bord auf ihre musikalische Weltreise über die sieben Meere. Durch das Programm führte der Vorsitzende Jochen Toran. Unter der musikalischen Leitung von Rainer Sommerlad erklangen Lieder wie "Die Haifischbar", "Nimm mich mit Kapitän auf die Reise", "Lieder, so schön wie der Norden" oder "Wo die Nordseewellen trekken an den Strand". Die Lieder trafen genau den Geschmack des Publikums, das immer wieder begeistert mitsang. Mit dem Lied "Hessenland, du bist mein Heimatland" machte man auf der Rückreise auch Station etwas entfernt von der Nordsee. (la)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare