Straßensperrung wegen Amphibienwanderung verlängert

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen(pm). Die Vollsperrung der Kreisstraße 29 zwischen Lollar und Staufenberg-Daubringen aufgrund der aktuellen Amphibienwanderung wird bis zum Freitag, 10. April, verlängert.

Die Umleitung erfolgt weiterhin ab Lollar über die K 29 - L 3475 - L 3059 - L 3356 nach Daubringen und umgekehrt. Das teilt die Allgemeine Verkehrsbehörde des Landkreises Gießen mit und bittet Autofahrer um Beachtung und Verständnis.

Grund der Verlängerung ist eine Empfehlung des Naturschutzbundes (NABU) Staufenberg. Dieser weist darauf hin, dass aktuell immer noch vermehrt Frösche und Kröten die Straßen kreuzen, um zu ihren Laichplätzen zu gelangen.

Ebenfalls aufgrund des Amphibienschutzes ist die Kreisstraße 394 zwischen Krofdorf-Gleiberg und Salzböden weiterhin bis voraussichtlich Freitag, 30. April, nachts von 20 bis 6 Uhr gesperrt.

Die Umleitung erfolgt von Krofdorf-Gleiberg über die Hauptstraße - Wetzlarer Straße - L 3093 - Launsbach - L 3093 - Wißmar - L 3093 - L 3059 Richtung Lollar - L 3475 und der Umleitungsbeschilderung der Ortsdurchfahrt Lollar-Odenhausen folgend (über die B 3 nach Lollar-Salzböden) und zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare