+
Freude über den neuen Stipendiaten mit (v.l.) RPJAM-Geschäftsführer Andreas Dieruff, Heinz-Georg Sundermann, Kristof Bräuning, Thorsten Schäfer-Gümbel und RPJAM Geschäftsführerin Marion Krämer. FOTO: BF

Stipendium für professionelle Musikausbildung

  • schließen

Gießen/Biebertal(bf). Der mittlerweile achte Lotto-Stipendiat der Rock-Pop-Jazz-Akademie Mittelhessen (RPJAM) in Gießen kommt aus Biebertal und startet nun seine dreijährige Ausbildung. Rechtzeitig zum Jahrgangsstart erhielt Kristof Bräuning die Stipendiumsurkunde im Wert von knapp 21 000 Euro aus den Händen des früheren hessischen SPD-Vorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel sowie des Geschäftsführers der Lotto Hessen GmbH, Dr. Heinz-Georg Sundermann. Schäfer-Gümbel hatte 2012 die Verantwortlichen der Akademie, Marion Krämer und Andreas Dieruff, und Lotto Hessen zusammengebracht und damit eine nachhaltige Ausbildungsförderung initiiert.

Bräuning (27) spielt Gitarre, Schlagzeug und Bass, komponiert und vertont eigene Musik. Nun soll - ermöglicht durch das Stipendium - eine professionelle Ausbildung die musikalische Leidenschaft zukunftsgerichtet vervollständigen. Fünf Absolventen hat die Akademie bereits hervorgebracht. Das Stipendium soll jungen Menschen die musikpädagogische Ausbildung der Akademie ermöglichen, die sie ohne diese Unterstützung finanziell nicht stemmen könnten. "Ich habe bereits an der Uni Gießen zwei Bachelor-Abschlüsse, aber meine Leidenschaft ist die Musik. Das möchte ich jetzt auf professionelle Beine stellen", so Bräuning. Er hatte sich im Sommer für das Lotto-Stipendium beworben und wurde ausgewählt.

Derzeit sind drei Studierende an Bord, deren Studiengelder Lotto Hessen übernimmt. "Junge Talente zu fördern, das ist eine wunderbare Investition in die Zukunft", begründete Sundermann das Engagement seines Unternehmens.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare