Freiwillige Feuerwehr

Zehn Euro pro Einsatz

  • vonVolker Heller
    schließen

Staufenberg (vh). Die CDU-Fraktion will eine Aufwandsentschädigung für Feuerwehrleute in Staufenberg. In der jüngsten Stadtverordnetensitzung stellte Timo Bienko eine Vorlage dazu vor. Demnach sollten alle Einsatzkräfte eine finanzielle Aufwandsentschädigung erhalten, deren Höhe dem Sitzungsgeld der politischen Mandatsträger entspräche (aktuell zehn Euro).

In der CDU-Vorlage ist nachzulesen, dass neben der bestehenden Anerkennungsprämie des Landes (für 10, 20, 30 und 40 Jahre Dienstzeit) und den gesetzlich geregelten Aufwandsentschädigungen für einzelne besondere Funktionsträger (etwa Wehrführer und Brandinspektoren) künftig alle übrigen ehrenamtlichen Einsatzkräfte einen Obolus von zehn Euro erhalten. Dieser soll jeweils für Ausbildungstermine, Übungen und Einsätze gezahlt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare