+
Ehrungen bei der Sängervereinigung 1865 Treis/Lumda mit dem Vorsitzenden Frank Wißner (l.). FOTO: VH

Wilhelm Kehr ist jetzt Ehrenmitglied

  • schließen

Staufenberg(vh). Er ist immer noch der Schrecken aller Hausschweine, der Metzger im Ruhestand und Hobby-Musiker Wilhelm Kehr. Die Sängervereinigung 1865 Treis/Lumda ehrte ihn bei ihrer Hauptversammlung für 70-jährige Mitgliedschaft im Verein. Darüber hinaus wählte ihn die Versammlung zum Ehrenmitglied. Kehr hatte jahrelang als Beisitzer den Vorstand unterstützt, war im Bedarfsfall auch sonst zur Stelle und hatte, so der Vorstand, "unzählige Schweine ehrenamtlich verwurstet".

2019 leitete Matthias Schulze beim gemischten Chor "treiStimmig" 39 Übungsstunden und zwei Sondersingstunden. Man probte 30 Lieder, zehn davon erstmals. Dabei fehlten Hans-Dieter Sels, Rudolf Herzberger und Neuzugang Karina Otto jeweils nur einmal. Auftritte gab es beim Benefizkonzert (September, Kirche Londorf) und beim gemeinsamen Konzert mit den Spielleuten der Busecker Schlossremise (Kirche Treis). Fröhlich verlief der Trällerabend, ein Jedermann-Singen in der Gaststätte "Zur Krone".

Vorsitzender Frank Wißner dankte dem Chorleiter und Spendern des Vereins. Momentan singen 24 Aktive, 76 Mitglieder sind passiv. Bei Ergänzungswahlen des Vorstands wurde Rebecca Büttner neue Rechnerin und Karina Otto Beisitzerin.

Wichtige Termine 2020: Schulze-Chortreffen (20. Juni, Sporthalle), Festgottesdienst zur Kirmes (5. Juli), Treiser Dorfmusik (16. August), Singen zum Hoffest des Hoflädchens (5. September), Ausflug nach Oppenheim (12. September), Konzert des Mandolinenvereins (28. November, Kirche).

Weitere Ehrungen: Dieter Preis für 60 Jahre Mitgliedschaft und Hartmut Coolhaas van der Woude für 25 Jahre Singen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare