sued_Lauftreff1090_21082_4c
+
Der Treiser Lauf- und Walkingtreff ehrt seine Läufer und Läuferinnen des Jahres.

Vorsitzender Glade bestätigt

  • VonRedaktion
    schließen

Staufenberg (pm). Der Lauf- und Walkingtreff Treis traf sich jetzt im evangelischen Gemeindesaal zur Mitgliederversammlung. Neben den üblichen Berichten gab es auch Wahlen. Dabei wurde Thomas Glade als LWT-Vorsitzender bestätigt. 29 Mitglieder nahmen an der Versammlung teil.

In seinem Bericht ging der Vorsitzende auf die Entwicklung des Vereins im zurückliegenden Jahr ein. Aus 203 Mitgliedern zu Beginn wurden 200 Mitglieder zum Ende des Jahres 2020. Als zukünftige Aufgaben benannte Glade das neu zu besetzende Thema der sozialen Medien als wichtige Möglichkeit zur Verjüngung des Durchschnittsalters im Lauf- und Walkingtreff. Er dankte zudem für das Engagement aller Vereinsmitglieder und seiner Vorstandskollegen in den Zeiten der Pandemie und des »virtuellen Lauftreffs«.

Konstanze Fleck 99 Mal dabei

Lauftreffleiter Hans Hausner ging besonders auf die erfreuliche Entwicklung bei den Lauftreffteilnahmen ein. An den zweimal wöchentlich stattfindenden Lauf- und Walkingtreffs nahmen an 100 Trainingstagen durchschnittlich 38 Personen teil. Um zu den zehn aktivsten Teilnehmern des Treiser LWT zu gehören, musste man schon mindestens 91-mal am Lauftreff teilnehmen. Spitzenreiterin war Konstanze Fleck mit 99 Teilnahmen. Sie wurde damit Läuferin des Jahres im LWT, gefolgt von Tina Schomber (98), Bettina Hermann (98), Ursula Streuber (98), Jimmy Herdman (97), Heidi Kremzow (97), Frank Streuber (97), Hans Hausner (95), Heinz David (92) und Gabi Schubert (91).

Insgesamt fanden im vergangenen Jahr 34 virtuelle Lauf- und Walkingtreffs statt, bei denen die Vereinsmitglieder individuell starteten und sich anschließend in die virtuelle Liste eintragen konnten. Insgesamt stieg dadurch die Teilnahme an den Lauftreffs durch die unfreiwillig gewonnene Flexibilität an den Lauftrefftagen im vergangenen Jahr deutlich an, so der Lauftreffleiter.

Das Wettkampfjahr 2020 war im Prinzip nicht erwähnenswert. Insgesamt nahmen Mitglieder des Vereins nur an drei Wettkämpfen teil. Der 27. Treiser Volkslauf fiel wegen Corona aus. Die Freizeit-Seniorengruppe besuchte das Buchdruckmuseum »Setzkasten« und war Gast im Polizeipräsidium Gießen, organisiert von Heidi Kremzow.

Eberhard Kienholz erläuterte als Kassenwart Einnahmen und Ausgaben des Vereins und konnte für 2020 mit zwar fehlenden Einnahmen aus dem Volkslauf, aber kaum vorhandenen Ausgaben stabile Vereinsfinanzen vermelden. Nach dem Bericht der Kassenprüfer Christian Schindler und Silke Höres wurde Kienholz und dem Vorstand Entlastung erteilt.

Bei der Neuwahl des Vorstandes wurden unter der Wahlleitung von Silke Jung sowohl Thomas Glade als Vorsitzender, Hans Hausner als stellvertretender Vorsitzender und Lauftreffleiter, Eberhard Kienholz als Kassenwart, Rosi Hausner als Medienbeauftragte, Elke Horn als Abteilungsleiterin Walking/Nordic-Walking, Frank Streuber als Jugendwart sowie Jochen Keil, Michael Römer und Heidi Kremzow als Beisitzer wiedergewählt. Den Posten der Schriftführerin übernahm Susanne Birke. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Schließlich wurden verschiedene Aspekte und Termine der Vereinsarbeit im laufenden Jahr erörtert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare