Am Donnerstagabend (28.01.2021) hat sich auf der B3 zwischen Gießen und Marburg bei Staufenberg ein Unfall ereignet.
+
Auf der B3 bei Staufenberg hat sich am Donnerstag, den 28.01.2021 ein Unfall ereignet.

Unfall auf der B3

Staufenberg: Unfall auf B3 zwischen Gießen und Marburg gestern - Zwei Leichtverletzte

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Am Donnerstag hatte sich auf der B3 zwischen Gießen und Marburg auf der Höhe von Staufenberg ein Unfall mit zwei Autos ereignet. Mittlerweile sind weitere Details bekannt.

Update vom Freitag, 29.01.2021, 08:38 Uhr: Die Sperrung auf der B3 zwischen Gießen und Marburg bei Staufenberg konnte, nach Angaben eines Polizeisprechers, gestern gegen 20.30 Uhr wieder aufgehoben werden. Nach einem Unfall mit zwei Pkws waren Betriebsstoffe ausgelaufen, für Bergungsarbeiten war die Fahrbahn Richtung Marburg zeitweise vollgesperrt.

Die Feuerwehr musste, laut Polizei, die ausgetretenen Stoffe erst abbinden bevor sie in das Erdreich gelangten oder sich Folgeunfälle ergäben. Mittlerweile ist bekannt, dass zwei Personen bei dem Unfall leicht verletzt wurden. Wie genau es allerdings zu dem Unfall kam ist bislang nicht bekannt.

Vollsperrung! B3 zwischen Gießen und Marburg bei Staufenberg dicht

Erstmeldung vom Donnerstag, 28.01.2021, 17:49 Uhr: Die Bundesstraße 3 ist am Donnerstagabend (28.Januar) nach einem Verkehrsunfall zwischen Staufenberg-Süd und Staufenberg-Nord in Fahrtrichtung Marburg voll gesperrt worden. Es kommt zu umfangreichen Behinderungen im Feierabendverkehr.

Auf der autobahnähnlich ausgebauten Bundesstraße waren zwei Fahrzeuge miteinander kollidert. Nach ersten Erkenntnissen wurde dabei eine Person verletzt.

Nach dem Unfall verbreiteten sich größere Mengen Betriebsstoffe über die Fahrbahn. Diese muss zunächst gereinigt, zudem die verunfallten Fahrzeuge abgeschleppt werden.

Viele Fahrer versuchten, die Sperrung über Staufenberg zu umfahren. Dies führte zu einem Verkehrschaos im Ortskern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion