"Urbanes Gebiet" genehmigt

  • vonVolker Heller
    schließen

Staufenberg(vh). Der städtische Finanzausschuss hat den Bebauungsplan Staufenberg-Süd im Bereich Am Schiffenweg (Investor: Firma Erletz) als Satzung einstimmig beschlossen. Planer Mathias Wolf (Büro Fischer) erläuterte, dass die Fläche unter der neuen Nutzungskategorie "Urbanes Gebiet" erschlossen werde. Im Gegensatz zu der bisher gebräuchlichen Variante, dem Mischgebiet, könnten die Anteile für Wohnen und Gewerbe anders gewichtet werden. Beispielsweise könne dem Wohnen mit 90 Prozent Anteil der Vorrang gegeben werden. Im "Urbanen Gebiet" gehöre neben Wohnen und Gewerbe auch eine soziale/kulturelle Einrichtung dazu.

Bürgermeister Peter Gefeller berichtete über den Haushaltsvollzug, Stand drittes Quartal 2020. Mit einem blauen Auge werde Staufenberg wohl das Jahr abschließen. Krisenbedingte Steuerausfälle würden weitgehend ausgeglichen: 464 000 Euro durch corona- bedingte Gewerbesteuer-Kompensation und weitere 214 000 Euro Sonderausgleich durch den Landkreis Gießen.

Im Ausblick auf den Haushalt für das kommende Jahr blieb Gefeller nüchtern. Er rechne nicht mit weiteren Kompensationen wegen Corona, jedenfalls nicht in größerem Umfang. Die Finanzlage werde wohl "deutlich schwieriger". Mit Verlusten bei der Einkommenssteuer sei zu rechnen. Trotzdem gebe es im städtischen Haushalt 2021 keine Steuerhöhungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare