Staufenberg-Süd drei Wochen dicht

  • schließen

Mitte Juni hat Hessen Mobil mit den Vorbereitungen für die Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 3 in Fahrtrichtung Marburg zwischen dem Gießener Nordkreuz und der Anschlussstelle Staufenberg-Süd begonnen. Im Zuge dieser Bauarbeiten werden nun ab Donnerstag, 12. Juli, für voraussichtlich drei Wochen die Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle Staufenberg-Süd in Fahrtrichtung Marburg voll gesperrt. Dies wird erforderlich, um in diesem Bereich der Bundesstraße die rechte, äußere Fahrbahnhälfte zu sanieren. Voraussichtlich Anfang August soll die Vollsperrung wieder aufgehoben werden.

Mitte Juni hat Hessen Mobil mit den Vorbereitungen für die Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 3 in Fahrtrichtung Marburg zwischen dem Gießener Nordkreuz und der Anschlussstelle Staufenberg-Süd begonnen. Im Zuge dieser Bauarbeiten werden nun ab Donnerstag, 12. Juli, für voraussichtlich drei Wochen die Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle Staufenberg-Süd in Fahrtrichtung Marburg voll gesperrt. Dies wird erforderlich, um in diesem Bereich der Bundesstraße die rechte, äußere Fahrbahnhälfte zu sanieren. Voraussichtlich Anfang August soll die Vollsperrung wieder aufgehoben werden.

Hessen Mobil gibt folgende Ausweichtipps: Der abfahrende Verkehr wird über die Anschlussstelle Lollar/Staufenberg-Nord wieder auf die B 3 zurückgeleitet und kann von dort zur Anschlussstelle Staufenberg-Süd und dann abfahren. Der Verkehr, der auf die B 3 auffahren möchte, wird über das Gießener Nordkreuz umgeleitet und kann dort in Fahrtrichtung Marburg fahren.

In mehreren Bauphasen wird auf der gesamten Fahrbahn der Bundesstraße in Richtung Marburg zwischen dem Nordkreuz und Staufenberg-Süd der schadhafte Asphaltbelag entfernt und anschließend eine neue Asphalttrag-, Binder- und Deckschicht eingebaut. Während der gesamten Bauarbeiten stehen in beiden Fahrtrichtungen weiterhin jeweils zwei Fahrstreifen zur Verfügung. In Fahrtrichtung Marburg wird einer der beiden Fahrstreifen auf der Gegenfahrbahn geführt, der zweite Fahrstreifen verbleibt auf der Fahrbahn in Richtung Marburg und wird je nach Baufortschritt auf die rechte beziehungsweise linke Fahrbahnhälfte verschwenkt und am Baufeld vorbeigeführt. In Fahrtrichtung Gießen werden die beiden Fahrstreifen auf den rechten Fahrstreifen und den Standstreifen verlegt.

Bis voraussichtlich Ende November sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare