Die Unterkunft für Geflüchtete in Staufenberg (Landkreis Gießen) steht aktuell unter Quarantäne. (Symbolbild)
+
Die Unterkunft für Geflüchtete in Staufenberg (Landkreis Gießen) steht aktuell unter Quarantäne. (Symbolbild)

Einrichtung unter Quarantäne

Staufenberg: Ergebnisse nach Corona-Tests in Gemeinschaftsunterkunft sind da

  • Jonas Wissner
    vonJonas Wissner
    schließen

Noch bis Ende der Woche steht die Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Staufenberg (Kreis Gießen) unter Quarantäne. Dort herrscht Corona-Alarm.

Update vom Dienstag, 24.11.2020, 09.35 Uhr: Der Kreis Gießen hat nun mitgeteilt, dass in der Staufenberger Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete insgesamt drei Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Der erste Positiv-Befund stamme vom 13. November. Alle 46 Bewohner stehen laut Kreis bis Ende dieser Woche unter Quarantäne.

Staufenberg: Gemeinschaftsunterkunft steht nach Corona-Fall unter Quarantäne

Erstmeldung vom Samstag, 21.11.2020, 9 Uhr: Staufenberg – Die etwa 50 Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Staufenberg befinden sich derzeit in Quarantäne. Wie Bürgermeister Peter Gefeller am Freitag auf Anfrage mitteilte, ist ein Bewohner kürzlich positiv auf das Coronavirus getestet worden. Gemäß der zurzeit gültigen Regeln habe der Landkreis für alle dort wohnenden Menschen am vergangenen Wochenende häusliche Isolation angeordnet. Laut Gefeller werden die Bewohner versorgt, vor allem mit Grundnahrungsmitteln. Der Landkreis, in dessen Zuständigkeit die Unterkunft fällt, habe eine Sicherheitsfirma engagiert, um die Einhaltung der Quarantäne-Anordnung sicherzustellen. Seines Wissens wohnten letzte Woche 49 Personen in der Unterkunft. Ob inzwischen weitere Testergebnisse vorliegen, wisse er nicht. Der Landkreis will sich auf GAZ-Anfrage am Montag dazu äußern.

Corona-Zahlen in Staufenberg: Bürgermeister erwartet Rückgang

Unterdessen zeigt sich Gefeller optimistisch, dass die zuletzt gestiegene Zahl der aktiven Coronafälle in Staufenberg bald wieder abnehmen könnte. Am Donnerstag hatte der Kreis für Staufenberg 68 Fälle und eine Sieben-Tage-Inzidenz von 165,3 gemeldet. »Ich bin mir ziemlich sicher, dass das nächste Woche wieder runtergeht«, sagte Gefeller am Freitag. Der Grund für den Optimismus: Der Bürgermeister verweist auf die Reihentestung an der Clemens-Brentano-Europaschule in Lollar. Rund 20 Schüler aus Staufenberg seien dabei positiv getestet worden, dies erkläre die aktuelle Fallzahl zum Teil. »Wenn stark getestet wird, steigt auch die statistische Wahrscheinlichkeit für mehr Positiv-Fälle«, so Gefeller. Es handle sich allerdings um junge Menschen, was schwere Verläufe weniger wahrscheinlich mache.

Corona im Landkreis Gießen: Kontrollen in Staufenberg verstärkt

Zuletzt hätten Mitarbeiter der Verwaltung im Ordnungsamt ausgeholfen und verstärkt die Einhaltung der Corona-Regeln kontrolliert, etwa auf Spielplätzen und Sportanlagen sowie zweimal täglich in der »Vitalen Mitte«, wo nun Maskenpflicht gilt. Man habe noch kein Bußgeld verhängt, die Bevölkerung verhalte sich größtenteils »vorbildlich«.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare