sued_Lindenthal_040921_4c_1
+
Beim Suchritt hatten alle Beteiligten viel Spaß.

Spaß hoch zu Pferd

  • VonRedaktion
    schließen

Staufenberg (pm). Beim Reit- und Fahrverein Staufenberg und Umgebung wurde bereits im Juli im Zuge der jährlichen Generalversammlung die Führung des Vorstandes mit der 1. und 2. Vorsitzenden Jutta Lindenthal und Anette Kalski für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Neu fürs Führungsteam wurden Melanie Meier als neuer Sport- und Freizeitwart und Felicia Bender als neuer Jugendwart gewählt.

Schrift- und Kassenführerin und der Platzwart wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Pandemiebedingt konnte der Verein im letzten Oktober lediglich seine Einweihung des neuen Reitplatzes feiern, der in den zwei Jahren davor mit viel Fleiß und Engagement gebaut wurde und nun der ganze Stolz des Vereins darstellt; kann damit doch die vielseitige Jugendarbeit im Reiten und Voltigieren wieder regelmäßig und unter besten Bedingungen stattfinden und bietet für alle Mitglieder optimale Trainingsbedingungen. Als erste sportliche Veranstaltung in diesem Jahr organisierte der Verein am Sonntag, 29. August, einen Suchritt auf der neuen Reitanlage. 26 genannte Reiter starteten in Zweier-Teams auf die zwölf bis 15 Kilometer lange ausgeschilderte Strecke in die schöne Umgebung Staufenbergs.

Entlang der Strecke mussten an fünf Posten unterschiedliche Aufgaben im Team bewältigt werden, z. B. Wäsche aufhängen, Entchen mit Wasserpistolen abschießen, Socken sortieren und ins Ziel werfen oder es wurde in einer Gruselgasse die Gelassenheit der Pferde überprüft.

Wieder zurück auf dem Reitplatz galt es einen Geschicklichkeitsparcours zu bewältigen. Auch hier war wieder Teamarbeit gefragt. Der Gehorsam des Pferdes wurde beim Seitwärtsrichten oder beim Überreiten einer Plane überprüft. Der Parcours musste innerhalb einer vorgegebenen Zeit absolviert werden.

Platz eins erreichte das Team Julia Eckert mit Pferd Jerry und Evelin Bogner mit Pferd Emma. Der zweite Platz ging an Jenni Meier mit Pferd Nemo und Lara Müller mit Pferd Princeton, auf Platz drei kamen Astrid Dugall mit Pferd Barina und Kira Handloser mit Pferd Rising Sun. Die »Youngsters«, als einziges Dreier-Team Fiona Kern, Elisa Scholz und Anne Weber, konnten sich über einen guten 5. Platz freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare