9./10. August

Sommerfestival auf der Burg: Tanzperformance und "Lube"

  • schließen

Staufenberg (pm/ik). Auf der Oberburg steigt in Kürze das traditionelle Open-Air-Festival auf der Burg Staufenberg. Auftakt ist am heutigen Freitag, 9. August, um 17 Uhr mit Zirkusvorführungen der Ferienspielkinder. Ab 18 Uhr gibt es eine Tanzperformance und Artistik der Jugendlichen des Projekts "Werkstatt für Demokratie" im Bund Deutscher Pfadfinder (BDP) Gießen und Livemusik.

Der musikalische Teil am Freitagabend beginnt mit "Niklas und Chantal" unplugged um 19.30 Uhr. Unter dem Titel "Castle of Rock" spielen ab 20.15 Uhr die Bands "RockZone" und "Synkope". "RockZone" sind drei Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren, die etwa Nirvana und Green Day covern, aber auch eigene Stücke spielen. Synkope ist eine vierköpfige Alternative-Punkrock-Band. Der Eintritt für alle Veranstaltungen am Freitag ist frei.

Swing, Funk und Ska

Am Samstag, 9. August, um 20 Uhr wird das Festival mit Kleinkunst und Feuerartistik Gießener Künstler sowie einem Konzert der Band "Lube" fortgesetzt. Die Eigenkompositionen der sieben Musiker bewegen sich im Bereich Swing, Funk und Ska und werden - mit nicht nur gelegentlichen Ausflügen in ganz andere musikalische Stile - nie langweilig. Die Band entstand 2017 größtenteils aus Musikern der Musikakademie "RP Jam" in Gießen und hat zwischenzeitlich ein Album "Gangsters und Pussycats" veröffentlicht.

Das Line-up: Philipp Keller (E-Gitarre, Gesang), Sergej Swainenaken (Posaune, Gesang), Jonas Noll (Keyboard, Gesang), Nikita Buchmiller (Trompete), Rafael de la Vega (Saxofon), Max Geng (Schlagzeug) und Ruben Nagel (E-Bass).

Der Eintritt kostet zwölf Euro, ermäßigt acht Euro. Veranstalter sind der kulturpolitische Arbeitskreis IM-PULS, der BDP Gießen und die Heimatvereinigung Staufenberg. Weitere Informationen unter www.im-puls-staufenberg.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare