Ralph Kemp Stellvertreter des Schulleiters an der CBES

  • schließen

Studiendirektor Ralph Kemp, bisher als Aufgabenfeldleiter für die naturwissenschaftlichen Fächer an der Clemens-Brentano-Europaschule (CBES) verantwortlich, hat am Mittwoch die kommissarische Beauftragung erhalten, die Aufgaben eines "ständigen Stellvertreters" des Schulleiters wahrzunehmen. Schulleiter Andrej Keller überreichte ihm die Verfügung des Staatlichen Schulamtes Gießen.

Studiendirektor Ralph Kemp, bisher als Aufgabenfeldleiter für die naturwissenschaftlichen Fächer an der Clemens-Brentano-Europaschule (CBES) verantwortlich, hat am Mittwoch die kommissarische Beauftragung erhalten, die Aufgaben eines "ständigen Stellvertreters" des Schulleiters wahrzunehmen. Schulleiter Andrej Keller überreichte ihm die Verfügung des Staatlichen Schulamtes Gießen.

Damit wurde die Nachfolge des bisherigen Stellvertreters Norbert Panz geregelt, der im letzten Sommer nach 31 Jahren an der CBES feierlich in den Ruhestand verabschiedet wurde. Der neue Stellvertreter arbeitet seit Januar 2013 in der Schulleitung der CBES. In den letzten Jahren hat er sich zunehmend um die Organisation der schulischen Abläufe gekümmert. Besondere Verdienste hat sich Kemp bei der Digitalisierung von schulischen Abläufen erworben. Neben seinen Verwaltungstätigkeiten unterrichtet Kemp die Fächer Mathematik und Sport, wobei sein Schwerpunkt auf der Vermittlung von mathematischen Inhalten in der Oberstufe liegt.

Kemp gilt als erfahrenes und den Kollegen auch in Konfliktfällen stets zugewandtes Schulleitungsmitglied. Sein hohes Maß an Gelassenheit fußt auf seiner langjährigen Erfahrung im Schuldienst. Er selbst bezeichnet sich als ein "Kind kooperativer Gesamtschulen". Dabei überzeugt er immer durch seine besonnene Art der Kommunikation mit Schülern und Kollegen. Kemp, der unter anderem in Bremen, in der Wetterau und lange an der Ricarda-Huch-Schule in Gießen als Lehrer seine pädagogische Spuren hinterlassen hat, will in den nächsten Jahren an der CBES vor allem die Digitalisierung weiter vorantreiben und den Schulleiter entlasten. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare