"Papalala" kann kommen

  • schließen

"Papalala" wirft seine Schatten voraus. Das Treiser-spezielle Rock-Festival in der Sport- und Kulturhalle findet am 28. und 29. September statt. Eintrittskarten gibt es dafür noch, aber man sollte nicht mehr allzu lange zögern. Anlässlich der Muspretzer-Kirmes am Wochenende bestritten zwei Bands den "Papalala"-Band-Contest: "Emery Board" und "Gnadensto?. Für den Festival-Freitag sind bereits gebucht: "Völkerball" und "Retina Crude". Komplettiert wird das Line-up durch den Auftritt des Wettbewerbssiegers vom Sonntag. Eine Jury und das gesamte Publikum wählten "Gnadensto? mit knappem Vorsprung.

"Papalala" wirft seine Schatten voraus. Das Treiser-spezielle Rock-Festival in der Sport- und Kulturhalle findet am 28. und 29. September statt. Eintrittskarten gibt es dafür noch, aber man sollte nicht mehr allzu lange zögern. Anlässlich der Muspretzer-Kirmes am Wochenende bestritten zwei Bands den "Papalala"-Band-Contest: "Emery Board" und "Gnadensto?. Für den Festival-Freitag sind bereits gebucht: "Völkerball" und "Retina Crude". Komplettiert wird das Line-up durch den Auftritt des Wettbewerbssiegers vom Sonntag. Eine Jury und das gesamte Publikum wählten "Gnadensto? mit knappem Vorsprung.

Faustdicke Überraschung

Treis, das wohl musikalischste Dorf des Lumdatals, ist diesbezüglich immer für eine Überraschung gut. Was nur als eine Wettbewerbszugabe außer Konkurrenz gedacht war, entwickelte sich zur faustdicken Sensation. Oskar (zehn Jahre) aus Treis und Ruben (elf Jahre) aus Staufenberg spielen seit vorigen November als "Rock Zone" Punk und Grunge. Ihre Vorbilder sind "Nirvana" und "Green Day". Drei eigene Songs stellen Oskar und Ruben vor. Dirk Wallenfels und sein Papalala-Team beschlossen, "Rock Zone" darf das Festival am 28. September eröffnen.

Beide Contest-Teilnehmer, "Emery Board" und "Gnadensto?, gaben auf der Bühne mächtig Gas, brachten sich mit viel Dynamik auch körperlich voll ein. Vielleicht war die Bühnenshow der späteren Sieger noch etwas stimmiger, der rockige Sound kompromissloser. Damit steht fest: Der 28. September wird ein Abend der lauten und harten Töne. "Gnadenlos" spielen seit 2013. Derzeit entsteht im Tonstudio das Debütalbum. Sie bringen deutschen Hardrock und eigene Songs. Der Contest war quasi ihr erster Kirmes-Auftritt. "Emery Board" aus Grünberg haben sich im Januar in der aktuellen Besetzung gefunden. Kirmes- und Festival-Erfahrung ist vorhanden. Man spielt Alternative Rock und College Rock (Infos zum "Papalala"-Festival und Karten: www.papalala.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare