OGV Treis zieht Bilanz

  • VonRedaktion
    schließen

Staufenberg (pm). Zur Mitgliederversammlung hatte kürzlich der OGV Treis eingeladen. In seinem Jahresbericht ging der Vorsitzende Roland Ehmig auf die Tätigkeiten des vergangenen Jahres ein. Der Kräuterschule Lumdatal wurde das Vereinsheim an 15 Tagen zur Verfügung gestellt. Außerdem fand ein Sommerschnittlehrgang statt. Bei einem Spaziergang in der Gemarkung machte die 2.

Grundschulklasse im Vereinsgelände halt und wurde mit Apfelsaft eigener Herstellung verköstigt. Auch spendierte der OGV einen Kirschbaum für den Schulgarten, den der Vorsitzende mit den Kindern pflanzte.

Den Kassenbericht gab die 1. Rechnerin Nadine Penz ab, sie konnte eine ausgezeichnete Kassenlage vorlegen, unter anderem ist die Mitgliederzahl konstant bei 335 Mitgliedern.

Trotz der Corona-Krise hat der Vorstand einen satten Gewinn eingefahren und kann seine gesteckten Ziele finanziell leichter bewältigen. Die Kassenprüfer Heinz David und Herbert Bernsmann bescheinigten der Rechnerin eine gute Kassenführung, die eine Entlastung des Vorstandes zur Folge hatte.

Der Punkt Ehrungen hatte sich erledigt, weil der Vorsitzende die zu ehrenden Personen bereits zu Hause besucht hatte. Das waren unter anderem für 25 Jahre: Rita Becker, Karl Heinz Becker, Dieter Göbel und Walter Zecher; für 50 Jahre: Wilhelm Schmidt und Gerhard Müller.

Zum Abschluss wurde die Satzung einstimmig geändert, sodass die Mitgliederversammlung einmal jährlich stattfinden kann und nicht wie bisher in den ersten Monaten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare